Open-Air-Kultursommer mit Comedy, Rock-Pop und Klassik

Der Sommer 2015 wird heiß. Brandheiß. Auf jeden Fall kulturell. Denn drei Tage lang, vom 17. bis 19. Juli, gibt es auf der großen Bühne des Hirschhorner Chateau-Landon-Platzes ein Programm, das Seinesgleichen sucht. Ob Comedy, Rock, Pop, Soul oder Klassik: Fans aller kulturellen Spielarten kommen beim „Hirschhorner Open-Air-Kultursommer“ voll auf ihre Kosten. Veranstalter ist die Altstadt plus GmbH mit Hilfe zahlreicher Sponsoren, präsentiert wird das Event von Radio Regenbogen.

Den Auftakt macht am Freitag, 17. Juli, um 20 Uhr Kabarettist Detlev Schönauer. Mit ihm lässt sich „Fröhlich altern in Jacques Bistro“. Das Bistro hat in Hirschhorn stolze 400 Sitzplätze. Schönauer stellt sein neues Programm, „Oma ist jetzt bei Facebook“, vor. Altwerden ist Neuland oder „Lieber alt werden, als alt sein“, sagt der quirlige Theken-Philosoph Jacques. Er weiß, wovon er spricht, hat er doch selbst weniger Leben vor als hinter sich, kann sich aber trösten: „Früher war man in meinem Alter längst tot!“ Auf in Jacques‘ Bistro zu einem herzerfrischenden, hintergründigen, schreiend komischen Programm für Jung und Alt. Im Vorverkauf kosten die Karten 19,50 Euro, an der Abendkasse 22 Euro.

Der Samstag, 18. Juli, steht ganz im Zeichen der Musik. Ab 19 Uhr heißt es: „CCReturn meets Sales Gosses“. Sales Gosses um die beiden Hirschhorner Christian Minuth und Sylvie Méron-Minuth spielen französische Rock- und Popmusik zum Tanzen, Zuhören und Träumen. Verbindungsglied zu „CCReturn“ ist Schlagzeuger „Heavy Holly“, der in beiden Formationen aktiv ist. CCReturn haben es sich aus Leidenschaft zur Aufgabe gemacht, die unvergessenen Zeiten von Creedence Clearwater Revival wiederaufleben zu lassen. In neuem Glanz – und doch authentisch – präsentiert die Band die Hits von John Fogerty und CCR. Beide Bands treten abwechselnd auf, nur einer muss immer spielen: Heavy Holly.

Nach einem kurzen Bühnenumbau geht es um 21.15 Uhr weiter mit „Boogie Wonderland“. Die elf Profi-Musiker aus Mannheim bezeichnen sich selbst als deutschlandweit einzige Earth, Wind & Fire-Coverband. Sie tauchen mit ihrem Publikum tief in das gewaltige Werk der Gruppe ein und versprechen eine einzigartige Show aus Sound, Licht, Choreografie, Showoutfits und Bühnenanimation. Für das leibliche Wohl sorgen die Hirschhorner Feuerwehr und das Team der DLRG-Gruppe Hirschhorn. Es gibt insgesamt 600 Stehplätze vor der Bühne und Sitzgelegenheiten in der Nähe der Gastronomie. Im Vorverkauf kosten die Karten 18,50 Euro, an der Abendkasse 20 Euro.

Am Sonntag, 19. Juli, wird der Open-Air-Kultursommer um 11 Uhr durch eine klassische Matinee vom Feinsten abgerundet und abgeschlossen: Die Starkenburg Philharmoniker sind zu Gast am Neckar. Das Programm in Hirschhorn unter der Leitung von Günther Stegmüller heißt „Highlights aus Oper und Operette“. Mit dabei sind renommierte Gesangssolisten und die Moderatorin Dagmar Weber. Das seit 2003 existierende Ensemble besteht aus bis zu 50 Mitgliedern, die aus allen Teilen der Region stammen. Es ist für 400 Gäste bestuhlt. Im Vorverkauf kosten die Karten 22,50 Euro, an der Tageskasse 25 Euro.

Für potenzielle Sponsoren gibt es noch vor dem Vorverkaufsstart attraktive Kartenpakete. Weitere Infos dazu unter Telefon 06272-928824 oder E-Mail info@altstadt-plus-hirschhorn.de. Der offizielle Vorverkauf startet voraussichtlich in der Osterwoche.

Orchester Startfoto2 - Kopie   CCReturn_TitelMotiv_HP72dpi - KopieDS-Presse-42 - Kopie sales gosses - Kopieboogie2 - Kopie

 

Advertisements