Gleich nach dem Brand stand in Finkenbach der Weinfest-Aufbau an

Das Weinfest begann für die Ortsteil-Feuerwehr schon in aller Herrgottsfrühe: Um 4 Uhr scheuchte ein Wohnhausbrand im Ort die Wehrleute aus den Betten. Nachdem das Feuer gelöscht war, stand gleich der Fest-Aufbau an. Und die Fußballer unter den Floriansjüngern mussten beim nachmittäglichen Spiel ein bisschen mit dem fehlenden Schlaf kämpfen. Das tat dem Verlauf keinen Abbruch: Verschiedene Flammkuchen und gute Weine sind das Erfolgsrezept des Festes, das die Feuerwehr im Jahr 2010 neu aufleben ließ.

„Das frühere Herbstfest kam nicht mehr so gut an“, weiß Wehrführer und Vereinsvorsitzender Rüdiger Seip. „Deshalb haben wir eine neue Veranstaltung kreiert.“ Der Park gleich neben der Brücke bot sich dafür an. Den dortigen Brunnen „gibt’s schon seit über 20 Jahren, aber bisher wurde er noch nicht als Festkulisse genutzt“. Von der Bevölkerung werde das Weinfest sehr gut angenommen, sei es doch eine schöne Alternative zur traditionellen Kerwe, so Seip. Aus Finkenbach selbst kommen deshalb die meisten Gäste, die Feuerwehr aus Ober-Hainbrunn zählt aber ebenso zum festen Besucherstamm.

30 bis 35 Helfer hat die Feuerwehr den Tag über fürs Wohl der Gäste im Einsatz. Die laben sich gerne an den frisch belegten und im Ofen vor Ort gebackenen Flammkuchen. Als Spezialität gab’s diesmal unter den fünf Sorten eine Gorgonzola-Auflage. Kürbissuppe oder Forelle mit Kartoffeln bildeten außerdem eine willkommene Abwechslung auf der Speisekarte.

Bei den Getränken war natürlich der Fest-namensgebende Wein ein Muss. Der stammte überwiegend von einem rheinhessischen Weingut und war von den Feuerwehrleuten nach aufopferungsvollem Selbstversuch als sehr gut befunden worden, meinte Seip schmunzelnd. Je vier weiße und vier rote Tropfen standen zur Auswahl, zusammen mit einem Rosé. Sie durften auch verkostet werden, um den jeweiligen Lieblingswein herauszufiltern. Nachdem sich der Sonntag gegen Nachmittag von seiner besten Seite zeigte, trauten sich immer mehr Finkenbacher als am noch etwas kühlen Morgen aus dem Haus und kamen beim Weinfest vorbei.

DSC_3386

Advertisements