Pfeiffer-Trompeten-Consort und Peter Schumann zu Gast in der Hirschhorner Pfarrkirche

Mit festlichen Trompetenklängen wird am Samstag, 10. Oktober, um 16 Uhr in der Pfarrkirche Maria Immaculata (am Marktplatz) der „Goldene Oktober“ eingeläutet. Das Pfeiffer-Trompeten-Consort mit Joachim Pfeiffer (Solotrompeter der Lübecker Philharmoniker), seinen Brüdern Harald und Martin sowie Kirchenmusikdirektor Peter Schumann konzertieren mit drei Trompeten und Orgel. Neben einer prächtigen Suite von Georg Friedrich Händel werden auch bekannte Choralsätze von Johann Sebastian Bach (u.a. „Jesus bleibet meine Freude“) und herbstlich-stimmungsvolle Lieder von Händel (Music of Jubilée), Telemann (Air de trompette), Mozart und Brahms zu hören sein. Abgerundet wird das Programm mit Orgelmusik aus Barock (Daquin „le coucou“) und Romantik (César Franck). Für die unterhaltsame Moderation sorgt Martin Pfeiffer. Karten gibt es ab 15 Uhr für 12 Euro an der Tageskasse.

Mit seinen „Festlichen Trompetenkonzerten“ begeistert das Pfeiffer-Trompeten-Consort immer wieder ein breites Konzertpublikum. Durch seine Spielfreude und Klangpracht – ergänzt durch unterhaltsame Moderation – lässt es ein Konzert zu einem besonderen Erlebnis werden. Die drei Brüder Joachim, Harald und Martin Pfeiffer gründeten zusammen mit dem Heidelberger Konzertorganisten Kirchenmusikdirektor Peter Schumann Mitte der 80er Jahre an der Heiliggeistkirche Heidelberg das Consort. Inzwischen hat sich das Ensemble im nord- und süddeutschen Konzertleben etabliert und lässt so manches berühmte, aber auch weniger bekannte Werk der Musikliteratur in festlichem Gewand neu erstrahlen. In den eigenen Arrangements berücksichtigen Joachim und Martin Pfeiffer die Möglichkeiten des heutigen Trompeten-Instrumentariums sowie die barocke Spiel- und Aufführungspraxis.

Advertisements