Die Feuershow will keiner verpassen: Viel Betrieb in der Eberbacher Bahnhofstraße während „Feuer & Flamme“

Die besten Plätze sind schon eine Viertelstunde vorher weg. „Wann geht’s endlich los?“, will ein kleiner Junge von seiner Mutter wissen. Die schärft ihm erst noch einmal genau ein, auf jeden Fall auf den Stufen vor der Michaelskirche sitzenzubleiben. Denn direkt davor hat Feuerkünstler Jeremy sein Equipment aufgebaut, mit dem er seine erste Show während des EWG-Events „Feuer & Flamme“ bestreiten wird – und seine eigene Interpretation dessen liefert, was er unter dem Motto versteht.

Kurz bevor es losgeht, kommen die Zuschauer in Massen aus der Bahnhofstraße herbeiströmt. Die präsentiert sich zu diesem Anlass so voll wie nie. Denn die äußeren Bedingungen stimmen. Es ist trocken und für einen Novemberabend ungewöhnlich warm. Dicht an dicht stehen die Gäste während der knapp halbstündigen Show um die Aktionsfläche gedrängt, dringt immer wieder das eine „Aaah“ oder das andere „Oooh“ aus der Menge, wenn Jeremy eine besonders „gefährliche“ Aktion zeigt. Pech hatten nur die auf den Kirchenstufen, denn ihnen wandte er so gut wie immer den Rücken zu. Die gleiche Show gab’s später noch einmal in Höhe von Elektroplus Reinig.

Nach der Show füllt sich die Bahnhofstraße wieder schlagartig. Vor den Essens- und Getränkeständen bilden sich lange Schlangen. Das Team des Hotels Krone-Post sorgt vor dem Modehaus Müller dafür, dass niemand mit knurrendem Magen zurückbleibt. Steaks, Würste und mehr vom Schwenkgrill bieten die Veteranenfreunde Moosbrunn gegenüber von Brillen Papitz an. Die unter dem Fleisch lodernde Glut passt optimal zum Motto des Abends.

Vor dem Schuhhaus Fritz Karl gibt es außerdem Deftiges aus dem großen Topf, bei „Barbaras Beauty Boutique“ ist der „Feuer- und Flamme-Tee“ erhältlich, vor „Max Jeans & Sportwear“ bietet die Jugend des Tennisclubs Eberbach Süßes und Herzhaftes an. Auch an anderen Stellen muss niemand Hunger oder Durst leiden, die Gastronomen haben daneben eine Außenbewirtschaftung aufgebaut.

Mit Lichtinstallationen sorgt die Eberbacher Werbegemeinschaft als Veranstalter dafür, dass die Bahnhofstraße in besondere Beleuchtung getaucht wird. Lodernde Feuerkörbe an verschiedenen Stellen bieten zum einen angenehme Wärme, schaffen zum anderen aber ein schönes Ambiente in der Eberbacher Einkaufsmeile. Gegenüber dem Betrieb hier kommen allerdings die Nebenstraßen eindeutig zu kurz – auch wenn hier an der einen oder anderen Stelle ebenfalls ein schönes Lichtarrangement zu entdecken ist.

Die Eberbach-Bummler konnten während „Feuer & Flamme“ außerdem noch ihr Glück bei der Teilnahme am EWG-Jubiläumspreisausschreiben versuchen. Aus der Broschüre galt es, die genaue Anzahl der dort versteckten „Eberle“ zu ermitteln. Auf der Karte eingetragen und in eine der Losboxen eingeworfen, gab es Sachpreise sowie 50 EWG-Gutscheine zu gewinnen. Mehr Bilder gibt’s hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1050273395016809.1073741864.100001024761983&type=1&l=71297b60df

IMG_0536 - Kopie IMG_0494 - KopieIMG_0526 - Kopie  IMG_0523 - KopieIMG_0489 - Kopie IMG_0481 - Kopie  IMG_0528 - Kopie

Advertisements