Besondere Adventsmarkt-Atmosphäre im historischen Ochsenstall des Hofguts Langenzell

Ein Fest für Augen, Ohren und Gaumen ist der Adventsmarkt auf dem Hofgut in Langenzell. Er findet nochmal am kommenden, dritten Adventswochenende statt. Die besondere Atmosphäre im historischen Ochsenstall und der Bodega laden zum langen Verweilen ein. Neben einem Markt mit liebevoll ausgewählten Ausstellern (von schwedischer Weihnacht über handgefertigte Fellmützen, Lichthauch-Schmuck, vegane Pralinen bis hin zu Leuchtobjekten aus Holz und Beton) gibt es zudem an jedem Tag Musik und Geschichten zum Träumen mit der Märchenerzählerin.

Kunsthandwerk aus Indien bieten Agnes und Majid an: handbemalte Weihnachtskugeln, gedrechselte Tische, Paravents, Lampen und vieles mehr. Zudem hatte Agnes Linzertorten und Gewürzkuchen gebacken. „Mein Mann Christian und ich stellen in schöner Atmosphäre Traumwandler-Wandbehänge und Traumwandler her“, so Susanne Stenger. Zunächst wollten sie nur für ihr neues Zuhause einen fertigen und dann kam der Impuls, diese auf dem Adventsmarkt in Langenzell anzubieten. Auch hat Susanne verschiedene Sorten Chutney im Programm.

Die Heidelberger Künstlerin Birgit Kropp stellt ihre neue Kettenkollektion „SoulPieces“ vor. Die Unikate im indo-asiatischen Stil erzählen besondere Geschichten. SoulPieces sind außergewöhnliche Edelstein-Ketten, Seelenstücke, die Kraft spenden, Schutz geben, Hoffnung schenken und Entspannung schaffen. Sie sind aber auch Stulpen, Mützen und Wärmflaschen mit Echtfell, Seelenstücke, die wärmen und verwöhnen.

Wunderschöne Etageren aus Sammeltassen fertigt Stefanie Fischer. Die Unikate, die sich für feines Gebäck und Pralinen ebenso eignen wie als dekorativer Aufbewahrungsort für Schmuck, präsentiert sie beim Adventsmarkt in Langenzell. Ausgefallene Ketten, Armbänder, Ringe und Ohrringe fertigt Inga Nabinger aus Heidelberg. Ebenfalls von dort kommt Utha Buchholz. Sie stellt feine Unikate im Bereich Mode- und Wohnaccessoires aus feinstem, sehr zartem Filz her. Dabei legt sie besonderen Wert auf die Reinheit der Materialien.

„Blumen und all das Schöne sind ein Teil meines Lebens – schon immer. Ich habe großen Spaß, Menschen bei der floralen und dekorativen Ausstattung zu.“ So lautet das Credo von Véronique bey Czachary von „Calla Décoration“ in Edingen-Neckarhausen. Bei Lars Wibranski spielt kreatives Arbeiten eine große Rolle, egal ob am Computer oder handwerklich. Diese Leidenschaft zeigt sich auch in der Gestaltung und Entwicklung der Lampe La Lumina.

„Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst.“ Nach diesem Motto wählt Simone Höppner hochwertige Öle, Essigspezialitäten, Gewürze, Pestos, Brände, Liköre sowie Tee und Schokolade für ihren Feinkostladen „Bellissimo“ in Neckargemünd aus. Schöne Artikel aus Olivenholz und Schiefer runden das Sortiment ab.

Gaby Metz liebt es, Malas aus hochwertigen Edelsteinen anzufertigen und mit ihrem eigenen Design zu individualisieren. Ihre Malas sind puristische Ketten aus 108 Perlen. Eine Mala unterstützt die innere Haltung der Trägerin auf unterschiedliche Weise – abhängig von den jeweiligen Edelsteinen. Für Musik sorgten am ersten Wochenende Vanessa Kraft und „Acoustic Teamplay“. Weitere Bilder hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1064239890286826.1073741879.100001024761983&type=1&l=2328c5796c

Info: Am Samstag, 12., und Sonntag, 13. Dezember, findet der Adventsmarkt noch einmal jeweils von 11 bis 21 Uhr auf dem Hofgut Langenzell statt. Märchenstunden mit Eva Kern-Horsch und Cornelia Tanner gibt es an beiden Tagen um 15 und 17 Uhr: Das Balsam-Märchenteam aus Bad Rappenau wird dabei in seine Welt entführen.

langenzell-weihnachtsmarkt2015 (10) - Kopie langenzell-weihnachtsmarkt2015 (7) - Kopie langenzell-weihnachtsmarkt2015 (6) - Kopie langenzell-weihnachtsmarkt2015 (1) - Kopie

Advertisements