Großer Andrang bei „Weihnachten am Fluss“ in Neckargemünd

Volles Haus für „Weihnachten am Fluss“: Die Teilnehmer am Neckargemünder Weihnachtmarkt, zum vierten Mal am Neckarlauer veranstaltet, durften sich über viel Zuspruch freuen. Samstagabend und Sonntagmittag drängten sich bei herrlichem Wetter die Gäste über den schönen Platz direkt am Fluss. Drei Tage lang erstrahlte das Gelände in vorweihnachtlichem Glanz. Zahlreiche Stände mit selbst hergestellten Waren, aber auch etliche Angebote fürs leibliche Wohl ließen bei den Besuchern keine Langeweile aufkommen.

„Der Veranstaltungsort vor der romantischen Altstadtkulisse hat sich als ideal für diese traditionelle Adventsveranstaltung erwiesen“, freute sich Bürgermeister Horst Althoff. Der sich im Wasser spiegelnde Lichterschein der hell erleuchteten Buden und Altstadtgebäude sowie zahlreiche kunsthandwerkliche sowie kulinarische Angebote und ein Kinderkarussell sorgten für vorweihnachtliche Stimmung.

Ein umfangreiches Begleitprogramm umrahmte dabei die drei Veranstaltungstage. So traten die Gruppe „Christmas Rock“ mit Musikern aus dem Bandprojekt der Orchesterschule und der Posaunenchor auf. Zur Eröffnung hatte der Chor des Kindergartens „Am Feuertor“ musikalisch auf Weihnachten eingestimmt.

Neben dem Karussell gab es für die kleinen Gäste auch Auftritte von Magier „Maximus“, der danach auf dem vor Anker liegenden Schiff „Schloss Heidelberg“ der Weißen Flotte in die Zauberwerkstatt entführte. Dort konnte man auch bei der Mosbacher Druckwerkstatt eigene Drucke herstellen, Bienenwachskerzen ziehen sowie beim Bienenquiz Kenntnisse der Honiglieferanten testen. Auf die Besucher warteten daneben am Neckarlauer Alpakas, die sich in ihrem Stall gerne betrachten und streicheln lassen.

Für Bürgermeister Horst Althoff wurde durch den Veranstaltungsort „die Verbindung von Fluss und Altstadt, die viel zum Lebensgefühl und zum besonderen Ambiente unserer Stadt beiträgt“, betont. Er dankte allen Mitwirkenden, „die durch ihr Engagement diesen Weihnachtsmarkt am Fluss ermöglichen“. Besonders hob er die „Weißen Flotte“ hervor, deren Schiff „Schloss Heidelberg“ die Atmosphäre unterstützte.

Den Geschenkideen waren keine Grenzen gesetzt: Seien es nun Weihnachtsgestecke, selbst Gehäkeltes, Laubsägearbeiten, Kerzen, feine Tropfen oder auch Marmeladen, Engelsfiguren oder Krippen: Das Angebot war auf dem Weihnachtsmarkt sehr vielseitig, sodass niemand ohne das passende Geschenk für die Verwandt- oder Bekanntschaft nach Hause gehen musste. Weitere Bild hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1064214063622742.1073741878.100001024761983&type=1&l=b0d8ec0c66

neckargemünd-weihnachtsmarkt2015 (17) - Kopie neckargemünd-weihnachtsmarkt2015 (16) - Kopie neckargemünd-weihnachtsmarkt2015 (11) - Kopie neckargemünd-weihnachtsmarkt2015 (9) - Kopie neckargemünd-weihnachtsmarkt2015 (3) - Kopie neckargemünd-weihnachtsmarkt2015 (1) - Kopie

 

Advertisements