Yvonne Weber liest heute Abend in Neckarsteinach aus ihrem Buch „Quicklebendige Mythologie“

Yvonne Weber, die den Kunsttreff im Rathaus organisiert, stellt kurz vor den Weihnachtsferien noch ihr erstes Buchprojekt hier in Neckarsteinach vor. Es heißt „Quicklebendige Mythologie“ und ist im Oktober in der Neckarsteinacher Edition Tintenfaß erschienen. Künstler Bernhard Apfel, der das Buch mit wunderbaren Zeichnungen versehen hat stammt aus Leimen und ist auch vor Ort. Die Lesung findet statt heute, Freitag, 11. Dezember, im Rathaussaal. Um 19 Uhr geht‘s los, Einlass ist ab 18.30 Uhr. „Ich bin schon ganz schön nervös, denn es ist doch etwas sehr Besonderes, seine eigenen Texten zu präsentieren“, bekennt Weber. Ein Jahr Kunsttreff-im-Rathaus sei schon wieder vorbei, so Weber. „Unglaublich, wie schnell das gegangen ist.“ Es gab interessante Themen: den Bauhäusler Oskar Schlemmer, den Impressionisten Claude Monet, Henri Moore, einen tollen Bildhauer, aber auch die Kunstfördererin Peggy Guggenheim, den Barockmaler Peter Paul Rubens und schließlich den Pop-Artler Claes Oldenburg.

Advertisements