Viel Andrang beim „Ad(e)vent“ auf dem Eberbacher Lindenplatz

Ein großer grüner Weihnachtswald wartete beim „Ad(e)vent“ von Lions-Club und Rotary Club Eberbach auf die Besucher des Lindenplatzes. Ein Wald, der sich aber über Mittag trotz des schlechten Wetters schnell leerte: Schon am frühen Nachmittag hatten sich die zum Verkauf stehenden, frisch eingeschlagenen heimischen Christbäume merklich gelichtet und es musste sich sputen, wer noch ein Exemplar erwerben wollte. Der Erlös kam den Mitwirkenden zugute.

Zwölf Gruppen und Vereine sorgten den ganzen Tag über für buntes Programm. Nach der Eröffnung durch den evangelischen Kindergarten Regenbogen mit Weihnachtsliedern wurden durch die Kinder zwei Bäume geschmückt – wie später auch vom Arche-Noah-Kindergarten. Der Männerchor des Gesangvereins Liederkranz Eberbach sang, die Klasse 4a der Dr.-Weiß-Grundschule spielte danach Lieder und Szenen aus dem Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“.

Dem MGV Concordia Neckarwimmersbach folgten die Sängerlust Rockenau und der Gemischte Chor Lindach sowie die katholischen Kindergartenkinder. Es schlossen sich an: der evangelische Posaunenchor mit alten und neuen Advents- und Weihnachtsliedern (Bild), die Klasse 7 der Realschule Eberbach, die katholische Pfarrkapelle, der Chor „Right Now“, der evangelische Kindergarten Arche Noah, der Frauenchor Igelsbach sowie Chor und der Theater AG der Steige-Grundschule.

Die Rotarier am Essens- und Getränkestand hatten während des ganzen Tages viel zu: Bratwürste, Flammkuchen, Waffeln, Glühwein und Getränke fanden zahlreiche Abnehmer, der Stand war immer gut umlagert. Der gesamte Reinerlös soll den beteiligten Schulen, Kapellen, Singgruppen und Kindergärten zugutekommen.

IMG_1636 - Kopie

Advertisements