Viele Stände mit handgefertigten Produkten beim Hirschhorner Weihnachtsmarkt

 

Zum ersten Mal seit langer Zeit findet in Hirschhorn wieder ein Weihnachtsmarkt in der Altstadt statt: Am vierten Adventswochenende, Samstag, 19., und Sonntag, 20. Dezember, wird jeweils von 12 bis 21 Uhr zum Stöbern in vorweihnachtlichen Geschenkideen sowie zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Auch der Nikolaus hat sich an beiden Tagen jeweils um 15 und 17 Uhr angesagt. Vom Rathaus bis zum Marktplatz finden die Besucher in der heimeligen Fußgängerzone, die sich zu diesem Anlass besonders schön beleuchtet und geschmückt präsentiert, viele Stände mit handgefertigten Produkten.

Die Aussteller kommen vor allem aus der näheren Umgebung. Langenthal, Ober-Hainbrunn, Mosbach und natürlich Hirschhorn sind unter anderem vertreten. Angeboten werden Schmuck, Likör, Honig, selbstgestrickte Sachen, gefilzte Waren, selbst gefertigter Weihnachtsschmuck, Glaskunst oder handgenähte Taschen. Das Tierheim in Dallau ist mit Info-Material dabei sowie bietet Taschen und Kaffeebecher zum Verkauf an. Auch das Casa Reha ist mit einem Stand vertreten, an dem verschiedene handgefertigte Produkte angeboten werden. Ein Waffelstand hat sich ebenfalls angesagt. Die Hirschhorner Gastronomie ist für die Gäste bestens gerüstet und bietet das Beste aus Küche und Keller auf. Der Gewölbekeller in der Hauptstraße 32 hat an diesem Wochenende geöffnet. Dort gibt es Glühwein, heiße Getränke und Bratwurst zu günstigen Preisen.

Die Bewohner der Häuser in der Hirschhorner Altstadt sind aufgerufen, ihre Gebäude weihnachtlich zu schmücken. Das Langbein-Museum hat an beiden Tagen analog zum Weihnachtsmarkt geöffnet und wartet mit einigen Überraschungen auf. Am Sonntag, 20. Dezember, findet um 17.30 Uhr ein Konzert der Riverside Gospel Singers aus Eberbach in der katholischen Pfarrkirche am Marktplatz statt. Es steht unter dem Motto „Joy to the World“. Die Leitung hat Carsten Best.

Advertisements