Hirschhorner Lachsbachperlen stellen ihr Kleinkunstprogramm für 2016 vor: „Schrubbers“, Hormuth und „Fex“

Dreimal bittet der HCV Lachsbachperle 2016 wieder in seine Vereinsräume in der Brentanostraße. Musik, Kabarett – oder auch Musikkabarett – sowie ein Kindertheater stehen auf dem Programm von „HCV kult“. Mit den „Schrubbers“, Frederic Hormuth und dem Figurentheater „Fex“ aus Helmstadt-Bargen gastieren drei regional sehr bekannte Akteure in Hirschhorn.

Die „Schrubbers“ machten am Freitag, 3. Juni, Einlass 19 Uhr, den Anfang. Die erste Kraichgauer Frauenband versteht es, ganze Säle mit ihrem Programm aus Kabarett und Konzert nicht nur zu füllen, sondern auch zum Toben zu bringen. Mit ihren witzigen Texten trifft die Band den Nerv der Damenwelt. Neben Themen wie Alltag, Ehe, Problemzonen, Freunde etc. kommen auch die Männer nicht zu kurz. Alle ihre Songs, mit Bass- und Rhythmusgitarren, Schlagzeug und Keyboard begleitet, werden live und als Parodie auf populäre Schlager präsentiert.

„Halt die Klappe – wir müssen reden!“ heißt es am Samstag, 24. September, 19.30 Uhr, beim Kabarett von und mit Frederic Hormuth. Der redet Klartext. Und wenn er dabei mal lauter werden muss, liegt das nicht an ihm, sondern an diesen Zeiten, in denen jede Menge Leute durcheinander schreien, denen man mal ordentlich den Marsch blasen möchte.

Reichsbürger, die keine Steuern zahlen wollen, weil die BRD nicht existiert. Abendlandretter, die Angst haben, demnächst auf ihrem Lottoschein statt Kreuzen nur noch kleine Halbmonde machen zu dürfen. Politiker, die Freihandelsabkommen durchdrücken, damit wir nach der WC-Ente endlich auch das Chlorhühnchen bekommen. Und eingefleischte Veganer, die neuerdings Vegetarier gefressen haben. Hormuth hat seit Ende der Neunziger bereits mehrere wichtige Kleinkunst-Preise gewonnen.

Am ersten Advent, Sonntag, 27. November, hat der HCV um 15 Uhr das Figurentheater Fex zu Gast. Gespielt wird das Stück „Hase und Holunderbär: Die verlorene Weihnachtspost“ für alle ab vier Jahren. Gibt es einen schöneren Tag im Jahr als den Weihnachtstag? Der kleine Hase und der Holunderbär vertreiben sich das Warten auf den Weihnachtsabend mit einer Schneeballschlacht. Da fällt ihnen plötzlich ein Brief von Manni Murmel in die Hände, der eigentlich für den Weihnachtsmann bestimmt ist – und schon nimmt ein neues, aufregendes Abenteuer seinen Lauf.

Info: Kartenvorverkauf unter Telefon 06272/3205 oder E-Mail juergen.abelshauser@t-online.de

 

Advertisements