Sternsinger sammelten in der Region Hirschhorn über 8300 Euro

„Respekt – für dich, für mich, für andere in Bolivien und weltweit“ lautete das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2016. In diesem Jahr kamen nicht genügend Gruppen zusammen, um alle Bereiche in Hirschhorn besuchen zu können. Dazu kam noch das anhaltende Regenwetter, das speziell auf der rechten Neckarseite Besuche verhinderte. Für das nächste Jahr hoffen die Sternsinger auf eine bessere Lösung.

Trotzdem wurde im Stadtgebiet von Hirschhorn die stolze Summe von 2.557 Euro gesammelt. Die Igelsbacher Sternsinger sammelten 707 Euro und die Rothenberger 590 Euro ein. In Langenthal kamen 752 Euro zusammen und in Heddesbach 635 Euro. So ergab sich insgesamt das beachtliche Ergebnis von 5241 Euro. In Neckarsteinach sammelten die Sternsinger 3.077 Euro. Das Geld geht an das Kindermissionswerk Aachen, das weltweit 2000 Projekte für bedürftige Kinder unterstützt.

Die Gesamtorganisation in Hirschhorn hatten in diesem Jahr zum ersten Mal Franziska und Gregor Schwab, Gruppenleiterinnen in Hirschhorn waren Hannah Enger, Lara Heinzmann, Julia Stangl und Katharina Weber. Bei den Familien Denner-Götz, Enger, Heinzmann, Keßler und Schölch waren die Kinder und Jugendlichen zum Essen eingeladen. Um die Pflege der schönen Gewänder kümmerte sich wie jedes Jahr Christina Lechner. Verantwortlich für die Sternsingeraktionen waren in Langenthal die Familie Thommes, in Igelsbach die Familie Braunsberger, in Rothenberg Stefan Pahl und in Heddesbach Frau Krämer und Frau Schlickenrieder.

Advertisements