Verbindungsstraße von Brombach nach Heddesbach: Gesucht wird nach einer Lösung, mit der alle leben können

Kann es sein, dass das idyllisch gelegene Brombach verkehrstechnisch abgehängt wird? Dieser Frage ging Landtagsabgeordneter Thomas Funk nach und hatte dazu am Bußkopf, auf der Höhe beim Sportplatz, zum Vor-Ort-Termin eingeladen. Der Sinsheimer Parlamentarier ließ sich zunächst die Thematik von Ortsvorsteher Viktor Hartmann und Mitgliedern der Bürgerinitiative ausführlich erläutern.

Seit Ende des letzten Jahres haben die 350 Bürger im kleinen Eberbacher Ortsteil ein Problem: Die 4,4 Kilometer lange Gemeindeverbindungsstraße nach Heddesbach ist aus Sicherheitsgründen für den Verkehr gesperrt. Damit haben die Brombacher nicht nur die direkte Anbindung in den Nachbarort verloren, sondern auch zur Autobahn und den Kreisstraßen in Richtung Bergstraße und Mannheim. Dagegen hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die für den Erhalt des Verbindungswegs kämpft und bereits an den Landtag eine Petition gerichtet hat.

„Als Mitglied des Petitionsausschusses bin ich es gewohnt, auch für schwierige Fragen praktikable Antworten zu finden“, gab sich Funk vorsichtig optimistisch hinsichtlich einer Lösung, „mit der man Ende alle leben können.“ Zunächst einmal nahm Ortsvorsteher Viktor Hartmann mit Funk und anderen die Verbindungsstraße in Augenschein, die von Schlaglöchern und Fahrbahnabsenkungen übersät ist.

Schnell war man sich einig, dass die Straße, die laut Brombachern schon zuvor über viele Jahre hinweg in grenzwertigen Zustand war, aktuell wirklich unzumutbar geworden ist. Die Herstellung der gesamten Trasse mit ordentlichem Aufbau ist finanziell kaum zu schultern – schon gar nicht vom kleinen Heddesbach, auf dessen Gemarkung mehr als 80 Prozent davon liegen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Straße fast komplett über Privatgrund verläuft. Wie sich dieser „gordische Knoten“ durchschlagen lässt, ist derzeit noch nicht absehbar.

Funk sagte jedoch zu, die mögliche Inanspruchnahme von Mitteln nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) und eine Förderung über den sogenannten „Ausgleichsstock“ zu prüfen. Allerdings müsse bedacht werden, dass selbst dann immer noch ein erheblicher Teil von den betroffenen Kommunen selbst zu schultern sei, dämpfte er allzu große Euphorie.

„Ich halte es daher für unabdingbar, auch den Rhein-Neckar-Kreis mit einzubeziehen“, sagte Funk mit Blick auf den ebenfalls anwesenden Projektleiter von Hessen Mobil und auf das Problem „Ausweichstrecke“ hingewiesen hatte. Denn wenn die hessische Straßenbehörde die einzig verbliebene Zufahrt von Hirschhorn kommend saniert wolle (und bald auch müsse), brauche man eine Ausweichstrecke. Umso mehr gelte es daher zu sondieren, inwiefern der Kreis etwa die Mittel für eine ohnehin notwendig werdende Umleitung in die Sanierung dieser Straße stecken könne. Ob und wie die Bürger selbst zur Finanzierung beitragen können, beispielsweise durch Entrichtung einer Nutzungsgebühr, wurde ausführlich diskutiert.

Auch mit Heddesbachs Bürgermeister Hermann Roth führte Thomas Funk dazu das Gespräch. Die Besitzverhältnisse, die schwierigen Straßenbesonderheiten und die kniffligen Haftungsfragen seien durchaus heikel. Möglichst viele in die Finanzierung einzubinden, hielt Roth deshalb für ebenso nötig wie schwierig, da seiner Einschätzung nach derzeit niemand erkennbar größeres Interesse habe, sich „einzumischen“.

Funk kündigte daher an, schon bald das Gespräch mit der Karlsruher Regierungspräsidentin Nicolette Kressel und ihrer Behörde zu suchen sowie sich weiterhin der Sache anzunehmen. Ein „kleiner Ausbau“ mit minimalem Standard, der die Straße funktionsfähig macht, gilt den Brombachern als Königsweg. Hartmann wies darauf hin, dass die Versorgung von Pflegebedürftigen wie auch die Nutzung von Einkaufsmöglichkeiten über die kurze Verbindung vielen seiner Bürger eine echte Herzensangelegenheit sei. Alle Brombacher hegten daher die Hoffnung, dass das letzte Wort in Sachen Verbindungsweg noch nicht gesprochen sei.

brombach-vorortfunk2 brombach-vorortfunk3 brombach-vorortfunk4 brombach-vorortfunk6

Advertisements