Alle großen Parteien verlieren bei der Bergsträßer Kreistagswahl – AfD holt elf Mandate

Dass alle bisher im Kreistag vertretenen Parteien wahrscheinlich weniger Mandate bekommen würden, war schon vor der Wahl klar: Denn der Bergsträßer Kreistag war von 81 auf 71 Mandate verkleinert worden. Allerdings hätten CDU, SPD und Grüne sicher nicht damit gerechnet, dass es so dicke kommt. Christ- und Sozialdemokraten haben nach dem vorläufigen Endergebnis jeweils sechs Sitze im neuen Gremium weniger, die Grünen wurden von 16 auf acht halbiert. Gewinner ist wie anderswo auch die AfD, die aus dem Stand elf Mandate holte. Gegenüber dem Trend vom Sonntagabend ergaben sich nur noch geringere Verschiebungen: SPD und CDU haben am Ende je einen Sitz mehr, die AfD zwei weniger. Fünf statt bisher drei Sitze und damit einziger Gewinner der Wahlen bei den schon vorher vertretenen Fraktionen ist die FDP.

Advertisements