Geldautomat an der Neckarsteinacher Volksbank-Filiale wurde kurz nach Mitternacht aufgesprengt

Ein lauter Schlag riss Anwohner der Schönauer Straße kurz nach Mitternacht am frühen Donnerstagmorgen aus dem Schlaf. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass in der Volksbankfiliale der Geldautomat aufgesprengt worden war. Trotz erheblicher Beschädigungen am Automaten wie auch an der Eingangstür erreichten die Räuber laut Polizei ihr Ziel nicht. Das Kernstück mit der Geldeinlage blieb verschlossen und für die Täter unerreichbar.

Zwei dunkel gekleidete Personen mit schwarzen Sturmhauben oder Strumpfmasken wurden der Polizei zufolge von den Überwachungskameras aufgezeichnet worden. Um 0.55 Uhr betraten sie die Bank, hantierten am Automat und verließen den Vorraum, bevor es zur Explosion kam. Nach dem Knall kehrten sie zurück, nur um festzustellen, dass die Sprengung kein Geld freigab. Wohin und mit was die Unbekannten geflüchtet sind, ist bislang nicht bekannt.

Das Kommissariat 10 der Kripo Heppenheim hat die Ermittlungen übernommen. Es werden noch Zeugen gesucht, die zur Tatzeit Personen in der Nähe der Bank gesehen haben oder auf Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Möglicherweise hat der eine oder andere bereits in zurückliegenden Tagen ungewöhnliche Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Jeder noch so kleine Hinweis wird unter der Rufnummer 06252/7060 entgegengenommen und bearbeitet.

Die Neckarsteinacher Feuerwehr untersuchte den entsprechenden Gebäudeteil zunächst auf Glutnester. Zudem wurde eine Gasmessung vorgenommen. Im Vorraum zur Bank platzten die Glasscheiben und die Schiebetüren wurden aus ihren Verankerungen gerissen. Danach wurde von den Wehrleuten die Einsatzstelle ausgeleuchtet und die Kripo bei ihren Ermittlungen unterstützt.

Gegen 3.30 Uhr wurde das THW Eberbach angefordert, um den Eingangsbereich mit Schalbrettern zu verschließen. Um 6.30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Unter Einsatzleitung des stellv. Wehrführers Neckarsteinach Mitte, Björn Kronauer, waren zwei Fahrzeuge der Feuerwehr mit sieben Kameraden sowie das THW Eberbach mit drei Fahrzeugen und zehn Personen im Einsatz. Der Dank der Helfer geht an die Bäckerei Steigleder, die sie nachts mit frisch gebackenen Leckereien und Kaffee unterstützte. 

(Fotos: Feuerwehr Neckarsteinach/THW Eberbach)

12963473_1108832092508047_2128910016903183498_n 13000359_1077478825629097_6074928147799772943_n 13007346_1108832075841382_6484565873355177037_n

Advertisements