Tödlicher Unfall auf der Bundesstraße 37 zwischen Eberbach und Hirschhorn

Update –
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 75-jähriger Eberbacher die B 37 aus Richtung Hirschhorn kommend in Fahrtrichtung Eberbach. In Höhe der Unfallstelle geriet der 75-jährige PKW-Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden PKW frontal zusammenstieß. Der 75-jährige PKW-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle, seine 83-jährige Beifahrerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen. In dem zweiten Fahrzeug befand sich eine Familie aus Rothenberg. Der 40-jährige Vater, welcher das Fahrzeug gefahren hatte, die 30-jährige Mutter sowie die beiden 2 und 5 Jahre alten Kinder wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Unfallsachverständiger eingeschaltet. Bei den Rettungs-und Bergungsmaßnahmen waren die Feuerwehren aus Hirschhorn und Eberbach, Christoph 53, 1 Notarzt und 5 Rettungswagen sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienste eingesetzt. Die hessischen Polizeibeamten wurden bei der Verkehrsunfallaufnahme durch Baden-Württembergische Kollegen unterstützt. Da sich die Unfallstelle über eine Länge von über 100 m erstreckte, wurden durch einen Polizeihubschrauber Luftaufnahmen gefertigt. Die Vollsperrung der B 37 dauert aktuell noch an. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 14.000.- Euro.

hirschhorn-b37unfall-170416 (5) - Kopie hirschhorn-b37unfall-170416 (1) - Kopie hirschhorn-b37unfall-170416 (2) - Kopie hirschhorn-b37unfall-170416 (7) - Kopie hirschhorn-b37unfall-170416 (4) - Kopie hirschhorn-b37unfall-170416 (6) - Kopie

Advertisements