Musikalische Auszeiten vom Alltag: Förderverein Klosterkirche Hirschhorn veranstaltet ab dem 22. Juni wieder Ausklang-Konzerte

Unter dem Namen „Ausklang – Musik und Abendimpuls“ hat die Mittwochskonzertreihe, die der Förderverein Klosterkirche Hirschhorn nunmehr im fünften Jahr durchführt, einen festen Liebhaberkreis gefunden. Gedanke der Konzertveranstalter war es, den Besuchern in der Sommerzeit unter der Woche eine kleine Auszeit vom Alltag mit Musik und Besinnlichem zu schenken, verbunden mit der einmaligen Atmosphäre der Hirschhorner Klosterkirche in der Abendstimmung.

Erweitert wurden diese zehn Konzerte jeweils zu Beginn und am Ende durch zwei weitere Veranstaltungen in den evangelischen Kirchen Hirschhorn und Neckarsteinach, um hier dem ökumenischen Gedanken Ausdruck zu geben. Die gute Besucherresonanz im vergangenen Jahr bestätigte die Intentionen der Veranstalter.

Auch 2016 gibt es über die Sommerzeit eine Reihe von Konzerten, deren Programm von den Künstlern selbst bestimmt wird und allein schon dadurch neben Individualität eine große Vielfalt garantiert. Das Vokalensemble Lorenz Miehlich eröffnet am Mittwoch, 22. Juni, in der evangelischen Kirche Hirschhorn die Konzertreihe. Die folgenden Konzerte finden dann in der Klosterkirche statt.

Die Zauberwelt der Querflöten mit ihren reichen Klangschattierungen führt die Heidelberger Konzertflötistin Barbara Rosnitschek mit Stücken zu „ Tausendundeine Nacht – Scheherazade“ (29. Juni) vor. Eine Woche später folgt ein ebenso hochkarätiges Programm der Hirschhorner Konzertcellistin Alexandra Netzold (6. Juli), deren Ausklänge bisher großen Eindruck hinterließen. Ihr Publikum mitreißen wollen die Eberbacher Riverside Gospel Singers, die sich mit ihrem Schwung und ihrer Musizierfreude einen schon längst einen festen Fankreis erobert haben (13. Juli).

Neu in der Reihe ist die Katholische Kirchenmusik unter Leitung von Kerstin Obert (20. Juli), deren Bläserensemble damit eine neue Klangfarbe einbringt. Das folgende Konzert bestreiten die jungen Künstler der Musikschule Hirschhorn (27. Juli). Das Trio Agnes Heilmann (Klavier), Elke Kleinert-Endlich (Flöten) und Caroline Bauer (Gesang) kann ebenfalls an ein erfolgreiches Ausklang-Konzert im vergangenen Jahr zurückblicken, das auf das aktuelle Programm neugierig macht (3. August).

Eine musikalische Kostbarkeit lässt auch das Solokonzert von Rainer Schmidt mit Barockmusik auf der Altzither erwarten, die auch schon im Speyrer Dom erklang (10. August). Mit besinnlichem Programm wartet die Hirschhorn-Neckarsteinacher Organistin Gudrun Kühn-Habig zusammen mit Nicole Kropmaier (Gesang) auf (17. August). Am 24. August ist Nobuhiko Asaeda mit Musikern aus seinem Meisterkurs zu Gast. Musikalische Qualität auf hohem Niveau.

Den Streichern gewidmet ist am 31. August das letzte Konzert in der Klosterkirche – „Zapfenstreich“ mit Theresa, Maria und Antonia Lechner, verstärkt durch Michaela Elkenhans (Klavier) und Carola Böing (Querflöte). Der allerletzte Ausklang erklingt dann am 14. September in der evangelischen Kirche Neckarsteinach mit dem Jugendchor unter der Leitung von Hartmut Quiring und der Jugendkantorei Rothenberg unter Alexander Link.

Info: Alle Konzerte beginnen um 20.44 Uhr, lediglich das letzte Konzert in Neckarsteinach startet schon um 19.19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Zuwendungen werden für das musikalische Wirken und für die Erhaltung der gastgebenden Kirche verwendet.

Advertisements