Vorsitz des Hirschhorner Karatevereins weiterhin in erfahrener Ehret-Hand

Die Führung des Hirschhorner Karatevereins bleibt weiterhin in der erfahrenen Hand der Familie Ehret. Gunther Ehret löste seinen Bruder Heiko als Vorsitzenden ab. Bei der Jahreshauptversammlung begrüßte der scheidende Vorsitzende die Anwesenden. Nach den Berichten und der Entlastung des Vorstandes standen die Neuwahlen an. Heiko Ehret sagte, er wolle sich in Zukunft voll auf das Traineramt konzentrieren. Als letzte Amtshandlung übernahm er noch die Ehrung von Michael Pascuzzi, der seit 25 Jahren dem Karate treu ist. Danach ging es dann zu den Neuwahlen. Ohne Gegenstimme wurde Gunther Ehret zum Vorsitzenden gewählt, Marion Erb zur zweiten Vorsitzenden. Der Dank der Versammlung galt Heiko Ehret, der 19 Jahre die Vereinsführung innehatte und die Geschicke als Trainer und Vorsitzender so viele Jahre erfolgreich lenkte.

Advertisements