Wettergott war der Heddesbacher Kerwe diesmal hold

„Wir müssen wohl den Dorfplatz vergrößern“, meinte Bürgermeister Hermann Roth schmunzelnd zur Kerwehalbzeit. Denn nachdem das Wetter dieses Mal am Wochenende bestens mitspielte, war die von Freiwilliger Feuerwehr und MGV Sängereinheit veranstaltete Kerwe auf dem Kirchplatz sehr gut besucht. Besonders am Samstagabend platzte das Gelände aus allen Nähten.

Mit den „Singles“ ging es gemeinsam durch die Nacht auf Sonntag. Die Weinheimer Band sorgte für eine Mords-Stimmung. Viele junge Leute kamen zum Feiern auf den Platz. Bis 4 Uhr in der Früh ging die Post ab. Die Gruppe unterhielt mit alten Odenwälder und Schunkelliedern, aber auch Schlagern und aktuellen Rock- und Pop-Hits. Die Angebote der Bar wurden kräftig in Anspruch genommen.

Das Wetterglück war den Heddesbachern nach einigen Pechjahren auch am Sonntag hold. Nach dem Kirchweih-Gottesdienst in der Peterskirche unterhielt zum Frühschoppen der Bläserchor Wald-Michelbach die Gäste mit schmissigen Weisen. Seitdem die letzten Heddesbacher Bläser dort ihre neue Heimat gefunden haben, ist die Gruppe ein gern gesehener Gast im kleinen badischen Dorf und ist auch immer bei Maifest dabei. Mit ihrem bunten Potpourri von Marschmusik bis hin zu Pophits traf sie bestens den Geschmack der Gäste.

Die Heddesbacher Tanzgruppe verkaufte außerdem Lose für ihre Tombola. Nachmittags gab es Kaffee sowie selbst gebackene Kuchen und Torten. Für die Kinder standen Schiffschaukel, Kinderkarussell und Süßwarenstand parat. Am Sonntagabend unterhielt dann noch einmal ein DJ die Gäste. Der Montag klang mit Frühschoppen und Wellfleisch-Essen aus.

Advertisements