Zum 48. Mal findet in Neckarsteinach am Samstag, 30. Juli, der „Tag des Gastes“ statt

Der „Tag des Gastes“ ist immer der Höhepunkt im Reigen der zahlreichen Neckarsteinacher Festivitäten. Zum 48. Mal zieht es in diesem Jahr am letzten Juli-Samstag, dem 30., tausende von Besuchern in die Vierburgenstadt. Der Ort zeigt sich mit seiner wunderschönen Landschaft, den bunten Schiffen auf dem Neckar und dem Festgelände von seiner besten Seite. Zum größten Fest im Jahreslauf laden am Neckarufer viele Vereine mit Musik und Unterhaltung sowie einem vielseitigen Angebot an Speisen und Getränken ein.

Mit dem Fassbier-Anstich durch Vierburgenkönigin Sophia I. wird die Veranstaltung am Stand des Heimat- und Kulturvereins am kleinen Neckarlauer um 18 Uhr offiziell eröffnet. Zuvor bieten die Vereine bereits ab 16 Uhr an ihren Ständen Kaffee und Kuchen an. Um 19 Uhr findet die Krönungszeremonie der Nachfolgerin von Vierburgenfräulein Maren in Anwesenheit zahlreicher Hoheiten des Nibelungenlandes und der Metropolregion statt. Danach flanieren die Königinnen mit ihrem Gefolge über das Festgelände.

Gegen 19.30 Uhr sorgt die Band „New Phantoms“ mit Classic Rock und Rock´n’Roll-Hits aus den 60 und 70er Jahren beim Turnerbund für Stimmung. Weiterhin werden Tanzdarbietungen sowie eine kleine orientalische Tanzshow mit Sahra Habiba geboten. Ab 20 Uhr spielt das „Huub Dutch Duo“ am Stand des Heimat- und Kulturvereines. Es erwartet die Gäste New Orleans Jazz, Blues, Boogie, Swing, Latin, Soul oder Chanson.

Bei den Opel-Freunden Kaisereich werden ab 19.30 Uhr Silvana und ihre „Askardia Oriental Dance Fusion“-Gruppe auftreten. Danach hat sich eine Überraschungsband angesagt. Ab 22.15 Uhr kann man dann vom Neckarlauer aus die Vierburgenbeleuchtung und anschließend das vielbewunderte Brillantfeuerwerk erleben – Jahr für Jahr ein Besuchermagnet. An den Ständen der Vereine wird anschließend bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert.

Beteiligte Vereine sind in diesem Jahr: Turnerbund, Opel-Freunde Kaisereich, TTC Neckarsteinach, Spielvereinigung, Gewerbeverein, Heimat- und Kulturverein. Bei der Anreise ist zu beachten, dass die Neckartal-Bahnstrecke ab dem 28. Juli gesperrt ist und es einen Schienenersatzverkehr per Bus mit geänderten Abfahrtszeiten gibt. Parkplätze stehen entlang der B 37 zur Verfügung.

 

Advertisements