Teilnehmerrekord beim neunten Hainbrunner Schlepper- und Oldtimer-Treffen

„Da kommt jetzt gleich ein Schmuckstück den Buckel runter“, erkennt Dennis Weber schon am tiefen, voluminösen Tuckern. Der Brombacher weist gerade die chromblitzenden Gefährte am dem SV-Sportplatz ein. Und wirklich: Der Lanz Bulldog aus dem Jahr 1938 zieht sofort alle Blicke der Besucher beim neunten Hainbrunner Schlepper- und Oldtimer-Treffen auf sich. Er gleicht schon fast einer Dampflok, wie es aus dem Schornstein auf der Kühlerhaube raucht und kleine Kringel ausgestoßen werden.

Vor allen Dingen ist das 35 PS starke Gefährt eine rollende Bank. Eigentümer Edgar Tartler aus Lützelbach, bei den Traktorenfreunden Bad König aktiv, schätzt den Wert auf 35.000 Euro, hat aber gerade ein Gutachten in Auftrag gegeben, um den aktuellen Stand zu erfahren. Denn in der Menschentraube, die sich nach dem Abstellen sofort um den Lanz bildet, kursieren höhere Zahlen um die 50.000 Euro.

Dennis Weber vergisst vor lauter Begeisterung fast die nächste Corvette einzuweisen, die gerade um die Ecke biegt. „Das ist ein Vorglühschlepper mit liegenden Zylindern“, meint er andächtig über den Bulldog D8506. Wenn der zum Stillstand gebracht werde und weiter tuckere, „fährt er rückwärts, wenn man wieder aufs Gaspedal tritt“. Zehn Liter werden mit einem Zylinder angetrieben und kommen auch erst dann zum Stillstand, wenn Tartler direkt am Motor den Schalter umlegt.

Der Lützelbacher fährt sein Geschoss übers Jahr weg gerne aus. „Um die 5000 Kilometer bin ich immer unterwegs“, schildert er. Zwei Mal, erzählt er stolz, wurde er mit dem Gefährt bereits Weltmeister: 2012 in Bad Waldsee und 2015 in Bad Wildungen – bei entsprechenden Traktoren- oder Schleppertreffen.

Der Lanz Bulldog ist aber nur einer von mehr als 150 Oldtimern aus Landwirtschaft und Automobilgeschichte, die an diesem Tag in Ober-Hainbrunn zu sehen sind. Der MGV als Veranstalter wird bei herrlichem Wetter „förmlich überrannt“, wie Vorsitzender Wilfried Friedrich etwas außer Puste erzählt. Denn es sind ja nicht nur die Fahrer mit ihren liebevoll gepflegten Karossen, die den kleinen Rothenberger Ortsteil bevölkern. Der MGV-Chef zählt nochmal mehr Teilnehmer als 2015. Schon damals freute man sich über einen Riesen-Andrang.

Es kommt noch einmal eine Vielzahl von Gästen obendrauf, die die Gastfreundschaft der Sänger und das bekannte gute gastronomische Angebot Open-Air genießen. Am Vorabend wurde bereits die Kerwe, in deren Rahmen auch das Schleppertreffen stattfindet, mit einem Liederabend eingeläutet. Jetzt entwickeln sich viele Benzingespräche rund um die Vehikel mit mehreren Jahrzehnten auf dem Buckel, die von ihren Eigentümer so hergerichtet werden, dass sie als neu durchgehen könnten.

Friedrich, der die Fahrzeuge an der Einfahrt zum Platz in Empfang nimmt, kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Der Chefarzt vom Mainzer Herzklinikum, der in Rothenberg noch ein Zweithaus hat, ist mit einem alten Citroen angereist, den man bestens aus Alain-Delon-Filmen in Erinnerung hat. Ein Ford Mustang weckt Erinnerungen an den Film „Bullitt“ mit Steve McQueen Ende der 60er Jahre. Von dem Rolls Royce Phantom gar nicht zu reden, der nachmittags auf en Platz fährt. Später wird’s dann richtig voll, als der Oldtimerclub Wiesloch mit 27 alten Vehikeln, eines schöner als das andere, einrollt.

Ein Teilnehmer aus Trebur hatte mit seinem Traktor laut Friedrich wohl die weiteste Anreise, aber der Oldtimerclub Buchen absolvierte ebenso etliche Kilometer wie auch die Freunde historischer Fahrzeuge aus dem Kraichgau. Stark vertreten sind daneben die Traktorenfreunde Allemühl mit einigen schönen Gefährten. Manuela Heiß besitzt einen Mc Cormick aus dem Jahr 1959, Dieter Heiß einen Hanomag B10. Ein D15 Deutz treibt weiter hinten zur Demonstration mit deinen Riemenscheiben eine Brotmühle an.

Fasziniert ist Dennis Weber von einem Schlüter Super 650 V aus dem Jahr 1969 mit einer Sechs-Liter-Maschine. Wie überhaupt auch die Brombacher aus der direkten badischen Nachbarschaft stark vertreten sind. Fritz Heinzmann ist mit einem Lanz Bulldog dabei, Uwe Seib mit einem Agria-Einachser, den er zum 50. Geburtstag geschenkt bekam. Hans Jürgen Löw aus Beerfelden nennt ein Fendt Dieselross mit 12 PS aus dem Jahr 1954 sein Eigen.

„Die Leute sollen sich wohlfühlen“, ist laut dem MGV-Vorsitzenden Wilfried Friedrich die Maxime des Schlepper- und Oldtimer-Treffens, das in die Ober-Hainbrunner Kerwe eingebettet ist. Dazu trägt auch das nicht alltägliche Speiseangebot bei, betont er. Traditionell wird ein althergebrachtes Hochzeitsessen, nämlich Rindfleisch mit Meerrettich und Salzkartoffeln, angeboten. Daneben bereichern der Hainbrunner Holzfäller-Rollbraten vom Buchenholzgrill oder das herzhafte Wildschweingulasch aus dem Kupferkessel die vielfältige Speisekarte. Etliche Gäste aus der Umgebung kommen auch extra deshalb in den Rothenberger Ortsteil.

„Entstanden ist das Treffen aus einem historischen Bauernmarkt“, erzählt Friedrich. Inzwischen sei „der ganze Verein im Einsatz“, um die ankommenden Oldtimer-Besitzer einzuweisen und sich um das Wohl der zahlreichen Gäste zu kümmern, die am sonnigen Sonntag die viele Bierbänke besetzen. Die Teilnehmer werden das Treffen lange in Erinnerung behalten: Denn ihre Anwesenheit wird mit einem Erinnerungsfoto, Verzehrbons und dem beliebten Sammelbutton belohnt.

Alte Traktoren und Schlepper als Geldanlage erlebten in den vergangenen Jahren eine große Wertsteigerung. „Schrott“ zum Herumschrauben bekommt man für vielleicht 500 Euro. Ein Porsche-Traktor geht bei 15.000 Euro los. Und ein Lanz-Bulldog als das Maß aller Dinge kann bis zu 100.000 Euro kosten. Überhaupt die Markennamen: Die schwirren nur so durch die Luft, unterbrochen nur von technischen Feinheiten und Gesprächen über die beste Instandhaltung. Deutz, Kramer, MAN, Lanz oder eben Porsche sind die bekanntesten Traktoren-Marken.

Mehr Bilder hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1268156859895127.1073741967.100001024761983&type=1&l=d112df2166

 

hainbrunn-schleppertreffen17 hainbrunn-schleppertreffen20 hainbrunn-schleppertreffen13 hainbrunn-schleppertreffen17 hainbrunn-schleppertreffen25 hainbrunn-schleppertreffen02

Advertisements