Igelsbacher Frauenchor feiert 25. Jubiläum und Selbständigkeit – Gründungsmitglieder geehrt

Wer feiert, lädt sich gerne Gäste ein. Vor allem, wenn es gleich einen doppelten Anlass dazu gibt. Denn den Igelsbacher Frauenchor im geteilten Dorf gibt es seit 25 Jahren – und er ist seit Juli selbstständig. Der neue Namen lautet jetzt „Dreiklang Frauenchor“. Um das gebührend zu würdigen, hatten aus Hirschhorn der Erste Stadtrat Karlheinz Happes und aus Eberbach Bürgermeister Peter Reichert den Weg auf die Höhe gefunden. Beide repräsentieren jeweils die unterschiedliche Zugehörigkeit des zwischen Baden und Hessen geteilten Dorfs.

Vorsitzende Ellen Jehle freute sich in ihrer Begrüßung in der vollen Sängerhalle, den Kreisbezirksvorsitzenden Gerald Ernst und seinen Stellvertreter Wolfgang Haag willkommen heißen zu dürfen. Mit dem Lief „Auf uns“ startete der Jubelchor unter der Leitung von Alexander Link passend in den Abend. Es folgte Nenas „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“. Die Töchter Schwanheims sowie der MGV Schönbrunn mitsamt Frauenchor und der MGV Igelsbach steuerten weitere Liedbeiträge bei. Zum Abschluss gab es ein vielbeklatschtes „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens, das die Frauen gemeinsam mit den Igelsbacher Männern darboten.

Wenn ein Verein vor einem Vierteljahrhundert gegründet wurde, dann sind im Rahmen des Jubiläums Ehrungen für diesen Zeitraum angebracht. Sechs Gründungsmitglieder waren darunter: Brigitte Abelshauser, Ursel Gugau, Anni Heckmann, Hilde Jehle, Ella Kaidel und die frühere Vorsitzende Hildegard Schucht. Noch im Gründungsjahr eingetreten sind: Marianne Helm, Andrea Schupp, Charlotte Sydow und Edeltraud Weiß. Sie wurden von der Vorsitzenden Jehle und ihrer Stellvertreterin Heike Höfler ausgezeichnet.

Vor 25 Jahren, berichtete Jehle, habe die im vergangenen Jahr verstorbene Helga Michel „in Igelsbach alle Frauen mobil gemacht“, um den Chor zu gründen. So kam für den Start bereits die stolze Zahl von 30 Mitgliedern zusammen. Bürgermeister Reichert, der dem Chor für die Bereicherung des kulturellen Lebens dankte, hatte für die Stadt Eberbach eine Urkunde anlässlich des Jubiläums dabei.

Auch der Erste Stadtrat Happes hatte aus Hirschhorn zwei Ehrungen mitgebracht: Denn wer sich mehr als zehn Jahre ehrenamtlich engagiert, bekommt eine Auszeichnung der Stadt. Die überreichte er an Ellen Jehle, seit 2003 im Vorstand aktiv und jetzt Vorsitzende, sowie Agathe Stillner, ebenfalls seit 2003 dabei und Schriftführerin. Auch nachdem das offizielle Programm vorbei war, saßen die Gäste noch lange zusammen.

igelsbach-frauenchor-25jahre-5-kopie igelsbach-frauenchor-25jahre-3-kopie

Advertisements