Langläufer können loslegen: Die Rothenberger Skatingpiste ist bereits gespurt

Die knapp 10 Zentimeter hohe Schneeschicht und ehrenamtliche Arbeit machen es möglich: In Rothenberg kommen an einem der wenigen Orte im Odenwald Skilangläufer auf ihre Kosten. Die 3 Kilometer lange Skatingpiste wurde nach den ersten Schneefällen vor dem Wochenende gespurt. Ob bei weiterem Schnee auch noch die zwei Klassikloipen hinzukommen, steht aktuell noch nicht fest. Hier will sich Bernd Holik die Bedingungen vor Ort anschauen. Aber bereits ein paar Minuten nachdem die Raupe durch war, machten sich die ersten Langläufer auf den Weg.

Um die Belange der Langlauffans kümmern sich auf der Höhe zwischen dem Wanderparkplatz „Steinernes Kreuz“ und der weiten Fläche rund um den Segelflugplatz Bernd Holik, sein Sohn Jonas und der Kortelshütter Oliver Kabel. Das erste Mal wurde Freitagmittag gespurt. Der passionierte Langläufer Holik dreht selbst pro Tag, wenn es seine Zeit zulässt, einige Runden.

„Bestimmt über zehn Jahre“ gibt es nach den Worten von Holik schon die Piste auf der Rothenberger Höhe. „Je nach Schnee und Wildschweinlage“, schmunzelt er, wird auf der Wiese beim Segelflugplatz gewalzt. Dazu spannen die Ehrenamtlichen die Walze an das Schneewiesel an und fahren ihre Runden. Als „begeisterter Langläufer“ habe er ein persönliches Interesse daran, dass die Strecke nutzbar sei, verrät Holik. Aktuell sieht es auf dem Flugplatz ganz vernünftig aus, zwischendrin schauen hier und da ein paar Maulwurfshügel raus. Das zweite Walzen sorgte für Abhilfe.

Weiterhin frostige Temperaturen übers Wochenende und noch ein paar Flocken zusätzlich ließen etliche Ausflügler den Weg auf die Höhe nehmen. Der Andrang bestätigt die Ehrenamtlichen jedes Mal in ihrer Arbeit: Die Langlauf-Begeisterten tummeln sich auf der Strecke, wenn es sich herumgesprochen hat, dass sie gespurt ist. Auch an den Wochentagen wird die Piste nachmittags gut genutzt, viele wollen an der frischen Luft Winterfreuden und die herrlichen Ausblicke genießen. Wer weiß, wie lange der Schnee erhalten bleibt…

Anfahrt: Von Hirschhorn kommend in der Kurve nach rechts Richtung Kortelshütte abbiegen, dann die Hochstraße durch den Ortsteil fahren. Weiter durch den Wald und am Ortseingang Rothenberg gleich um fast 300 Grad nach rechts abbiegen. Von Beerfelden kommend in der Ortsmitte Rothenberg links und dann immer den Berg hinauf bis zur genannten Kreuzung. Nach zirka 500 Metern kommt rechter Hand der Wanderparkplatz „Steinernes Kreuz“. Hier kann geparkt werden. Koordinaten: Breite: 49°29’27.83″N, Länge: 8°55’39.21″E. Weitere Infos unter „Skilanglauf Rothenberg“ bei Facebook.

Mehr Bilder hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1375511825826296.1073741985.100001024761983&type=1&l=6b573cabac

Advertisements