In Rothenberg gibt es beste Bedingungen für Skilangläufer: Skating-Strecke und Klassikloipe sind auf mehreren Kilometern gewalzt

Beste Bedingungen für Skifans auf dem Höhenrücken über dem Dorf: Am ganzen Wochenende tummelten sich dort die Langläufer und genossen die frisch gespurten Skatingpisten und Klassikloipen. Die waren nach den Schneefällen des vergangenen Wochenendes unter der Woche noch ein paar Mal nachgespurt und erweitert worden. Die Temperaturen knapp unterhalb des Gefrierpunkts taten ein Übriges dazu, dass beste Bedingungen herrschen und der trockene Schnee unter den Skiern nur so knarzt.

Um die Belange der Langlauffans kümmern sich auf der Höhe zwischen dem Wanderparkplatz „Steinernes Kreuz“ und der weiten Fläche rund um den Segel- und Modellflugflugplatz Bernd Holik, sein Sohn Jonas und der Kortelshütter Oliver Kabel. Der passionierte Langläufer Holik dreht selbst pro Tag, wenn es seine Zeit zulässt, einige Runden.

Am vergangenen Freitag konnten die Ehrenamtlichen nach kalter Nacht eine ganz gute Klassikspur legen. Die Skatingloipe ist nach dem ersten Spuren vor zwei Wochen nach wie vor gut befahrbar: hart und schnell. Zwei Schleifen wurden an dieser noch ergänzt. Die waren am Anfang noch etwas weich, wurden aber im Laufe des Wochenendes durch die kalten Nächte immer besser.

Insgesamt stehen den Langläufern somit auch noch in dieser Woche mehrere Kilometer für beide Stilarten zur Verfügung. Da die Temperaturen weiterhin nur am Gefrierpunkt kratzen, dürften die Bedingungen noch bis zum nächsten Wochenende gut bleiben. Die Langläufer sind voll des Lobes, wie sich an den Rückmeldungen auf Facebook feststellen lässt. „Perfekte Bedingungen zum Langlaufen! Die Skating-Strecke sowie auch die Klassikspur sind in einem super Zustand. Wir sind ganz begeistert und hatten viel Spaß beim Laufen“, heißt es in einem Post.

„Vielen herzlichen Dank für euer super tolles Engagement. Das waren heute hammergeile Bedingungen“, geht ein anderer Dank an die Aktiven. „Ein ganz großes Lob an die Arbeit, die darin investiert wird. Es ist wirklich grandios, dass wir sowas vor der Haustür haben“, lautet die Nachricht einer begeisterten Rothenbergerin. Aber natürlich sind nicht nur Skifahrer unterwegs, auch viele Familien nutzten das herrliche Wetter für einen Spaziergang.

Anfahrt: Von Hirschhorn kommend in der Kurve nach rechts Richtung Kortelshütte abbiegen, dann die Hochstraße durch den Ortsteil fahren. Weiter durch den Wald und am Ortseingang Rothenberg gleich um fast 300 Grad nach rechts abbiegen. Von Beerfelden kommend in der Ortsmitte Rothenberg links und dann immer den Berg hinauf bis zur genannten Kreuzung. Nach zirka 400 Metern kommt rechter Hand der Wanderparkplatz „Steinernes Kreuz“. Hier kann geparkt werden. Koordinaten: Breite: 49°29’27.83″N, Länge: 8°55’39.21″E. Weitere Infos unter „Skilanglauf Rothenberg“ bei Facebook.

Advertisements