‚Natur pur‘ ist der Titel des Stücks der Hirschhorner Theaterwerkstatt

‚Natur pur‘ ist der Titel des brandneuen Stücks der Hirschhorner Theaterwerkstatt. So neu wie das Theaterstück ist auch die Regisseurin. Nathalie Raule beweist hier ihr Können. Premiere ist am Freitag, den 26.05.2017, um 19.30 Uhr. Die beiden nächsten Aufführungen sind am Samstag, den 27.05.2017 um 19.30 Uhr und am Sonntag, den 28.05.2017 um 15.30 Uhr jeweils im Bürgersaal „Zum Naturalisten“.

Die rüstige Oma Maria sieht nicht ein, ihren 75. Geburtstag altersgemäß zu Hause oder im Restaurant zu feiern. Stattdessen lädt sie ihre „Sippe“ in ihre alte Hütte mitten im Wald ein, in der sie früher immer herrliche Ferien mit ihren Kindern verbracht hat. Ihre mittlerweile erwachsenen, nicht ganz einfachen und vor allem untereinander zerstrittenen Kinder folgen der Einladung zur Geburtstagsfeier im Wald nur sehr widerwillig und scheuen sich nicht, ihren Unmut „ungeschminkt“ zum Ausdruck zu bringen.

Der altledige Sohn Rudi wäre doch lieber fein Essen und Trinken gegangen. Der geizigen Tochter Martha ist die Waldparty viel zu aufwändig und zu teuer. Und Sohn Erich sieht sich bereits wieder den ständigen Nörgeleien seiner Frau Lydia ausgesetzt, die sich im Wald vor jedem noch so kleinen Lebewesen ekelt und ständig ihr Desinfektionsspray benutzt. Pudelwohl fühlt sich einzig und allein deren Tochter Christine, die Omas Idee von der Waldparty „voll cool“ findet. Das Zusammentreffen bei der Waldhütte artet bei dem vergeblichen Versuch, ein Zelt aufzubauen, in Zank und Sticheleien aus.

Als Oma Maria in der Hütte plötzlich einen Beutel mit 50.000 Euro Bargeld findet, aus einem Einbruch, wie alle vermuten, wird die Geldgier ihrer Kinder geweckt. Die Situation spitzt sich zu, im Laufe der Handlung tauchen immer neue Personen auf, die großes Interesse an dem schwarzen Beutel zeigen oder versuchen, unbedingt in die Hütte zu kommen vom überdrehten Schmetterlingsfänger über einen rustikalen Waldarbeiter bis hin zu einer schreckhaften Nordic-Walkerin und einem skrupellosen Immobilienmakler, der beinahe über Leichen geht …

Die Darsteller sind:  Denise Albert, Frank Albert, Hannelore Berger, Oliver Berthold, Willi Bock, Alesxandra English, Brigitte Gerhart, Ludwig Heyer, Andreas Körber, Karin Raule und Ralph Volk. Ob es ein Zufall ist, dass der Bürgermeister von Inzighofen, Bernd Gombold, dieses Stück geschrieben hat und dass Bürgermeister Oliver Berthold eine Rolle spielt – wer weiß? Das neue Werk  wird von Hirschhorner Sponsoren unterstützt.

Der Vorverkauf läuft ab sofort. Karten gibt es bei der Hirschhorner Tourist-Info, Alleeweg 2, Tel. (06272) 1742, „Beim Ätsche“, Jahnstraße 2, Tel. (06272) 2980, Café am Rathaus, Tel. (06272) 5130479, und  „Feines im Fachwerk“, Hauptstraße 24, Tel. (06272) 922853 zum Preis von 12,- Euro. Vorreservierungen sind nicht möglich

Advertisements