Heddesbacher Maibaum wurde nur mit Muskelkraft aufgestellt – schönes Fest bei herrlichem Wetter

Auch in diesem Jahr wurde in der kleinsten selbständigen Gemeinde des Rhein-Neckar-Kreises eine schöne Tradition fortgeführt: Ein stattlicher Maibaum wurde bei herrlichem Sonnenschein mit wehenden bunten Bändern nur durch Muskelkraft auf dem Heddesbacher Kirchplatz aufgestellt. Unter den Klängen des Posaunenchors Wald-Michelbach unter Leitung von Frank Bihn und dem Gesang der zahlreichen Festbesucher, die auch aus Nachbarorten gekommen waren, wurde der Mai herbeigerufen.

Der Veranstalter, der MGV Sängereinheit Heddesbach, freute sich mit Bürgermeister Hermann Roth darüber, dass dieses erste Fest des Jahres in der Ortsmitte so gut angenommen wurde. Denn bereits Tage zuvor musste vom Verein alles gerichtet und organisiert werden. Für die Bewirtung der Festbesucher war alles aufzubauen, der Maikranz wurde gebunden, die Fichte am Nachmittag des 30. April im Wald gefällt und zum Platz gebracht.

Endlich konnte man sich nach dem Winter wieder auf dem schönen Kirchplatz zu Speis und Trank, Musik und guten Gesprächen treffen. Am 1. Mai fand dann, bei doch etwas besserer Witterung als erwartet, eine Wanderung in kleinem Kreise unter der Leitung von Bürgermeister Roth statt. Es war sozusagen eine „Quellenwanderung“: Die interessierten Bürger liefen zur Baumaßnahme Hessmarsgrundquelle und dann weiter zur Hirschquelle. Über die Harfenburg ging es anschließend zurück ins Dorf.

Advertisements