Riesiges Geschenkeangebot beim Weihnachtsbasar in der Beerfeldener Oberzent-Schule

Der Weihnachtsbasar in der Oberzent-Schule ist eine schöne Tradition, die schon seit vielen Jahren Alt und Jung, Eltern, Großeltern, Lehrkräfte und Kinder, an einem unterhaltsamen Nachmittag zusammenbringt. Auch viele ehemalige Lehrer schauen vorbei, um sich mit den Kollegen auszutauschen. Dieses Mal gab es Geschenkideen in rauen Mengen, sodass niemand ohne das passende Weihnachtspräsent wieder nach Hause gehen musste. Für die entsprechende musikalisch-besinnliche Untermalung sorgten die Schüler.

Die Begrüßung geschah durch Schuleiter Bernd Siefert. Der wünschte den Gästen eine gesegnete Weihnachtszeit. Organisiert hatte die Veranstaltung Lehrerin Maraike Hufer. Beide trugen auch das Gedicht „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm in verteilten Rollen vor. Wer welche Figur verkörperte, dürfte klar sein. Maraike Hufer als Christkind und der Knecht Siefert stießen mit ihrer Darbietung auf viel Zuspruch.

Genau rechtzeitig waren am Morgen auch die neuen Tassen mit dem Logo der Oberzent-Schule eingetroffen. Sie wurden gleich mit Kaffee- oder Kinderpunschinhalt verkauft. 200 Stück davon hat die Schule bestellt. Aber das Heißgetränk war nur ein Angebot unter vielen, das die zehnten Klassen parat hatte. Die Tische bogen sich unter dem reichhaltigen Kuchenbüffet. Dazu wurden auch noch von den Neuntkässlern frische Waffeln gebacken. Für die Naschkatzen gab es Früchte mit Schokoladenüberzug.

Vor allem die Klassen 5 und 6, teilweise noch mit Unterstützung der Siebtklässler, hatten sich in einigen Schulstunden während der Prüfungen der „Großen“ zusammen mit den Klassenlehrern hingesetzt und etliche weihnachtliche Artikel hergestellt. Weihnachtskränze, Nikoläuse, Figuren aus Holz, selbstgezogene Wachskerzen und weitere Dekoartikel bildeten nur eine kleine Auswahl des riesigen Sortiments. Das fand bei den Besuchern rege Abnehme.

Die Schule freute sich besonders über ein Geschenk von Georg und Mathilde Brecht aus Falken-Gesäß. Sie übergaben an Siefert die wertvolle Faksimile-Ausgabe eines Mercator-Atlasses aus dem Jahre 1595. Dieser beinhaltet Weltkarten und sämtliche Kontinentalkarten. Georg Brecht und Bernd Siefert kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei der Schreinerei Pracht, als Siefert dort nach der Schule bis zum Beginn der Lehrerlaufbahn an der Oberzent-Schule immer mal wieder jobbte. Eine wertvolle Bibel stifteten die Eheleute auch der Kirche.

Mit Weihnachtsliedern auf dem Klavier unterhielten die beiden Sechstklässlerinnen Leonie Schmahl und Lea Siefert. „Maria durch den Dornwald ging“ oder – passenderweise – „Leise rieselt der Schnee“ erklangen unter anderem. Abwechselnd spielte auch die Schulband unter der Leitung von Andreas Weinmann auf. Dort haben sich Schüler der Klassen 5 bis 10 versammelt. Leonie Edelmann, Benedikt Schmitt, Justin Ruf, Leon Ulrich, Sarah Siebert, Caroline Siebert, Jannik Eichmann, Florian Bork, Celina Geiß und Clarissa Netuschil traten gemeinsam auf.

Advertisements