Die Narrhalla rüstet sich in Ober-Hainbrunn für den großen Faschingsendspurt

Ausnahmezustand in der Faschingshochburg des Finkenbachtals. Bevor am Abend des Aschermittwochs wieder Ruhe einkehrt, lässt es der SV Narrhalla noch drei Mal heftig krachen. Ein Klassiker ist bereits der abendliche Rosenmontagsumzug vom Ende der Neckarstraße bis zur Sporthalle, der aktuell schon 31 Zugnummern zählt. Anmeldungen sind noch möglich. Erstmals findet in diesem Jahr am Aschermittwoch die Geldbeutelwäsche mit anschließendem Heringsessen statt.

Die Hainbrunner Fastnacht befindet sich im Endspurt, aber es ist noch lange kein Ende in Sicht. Denn wie jedes Jahr steigt am Rosenmontag, 12. Februar, um 18.33 Uhr der legendäre Nachtumzug. Die Moderation am Brunnen geschieht durch Wilfried Friedrich. Ab sofort besteht die Möglichkeit zur Anmeldung, um mit den Narren im Gaudiwurm bei Fackelschein und toll beleuchteten Wagen durch Ober-Hainbrunn zu ziehen. Anmeldungen sind möglich unter E-Mail umzug@ober-hainbrunn.de oder bei Alexander Ihrig und Frank Flachs. Alle SV-Mitglieder sind aufgerufen, die Sporthalle in eine Piraten-Location allererster Güte zu verwandeln. Das Einräumen beginnt am Samstag, 10. Februar, um 10 Uhr. Traditionell ist hier auch ab 11 Uhr die Ausgabe des Wurfmaterials.

Für das Partyvolk steigt danach ab 19.01 Uhr die Narrhalla-Party unter dem Motto „Pirates of the caribbean“. Rund um die 11,11 Meter lange „Flamed Pearl“ mit Captain Bones am Steuerrad geht es rund. An der legendären Piratenbar gibt es alle Cocktails für drei Euro. In der Halle wird wieder bei geselligen Spielen der Rosenmontagscup ausgespielt. Titelverteidiger ist hier die „Wilde 13 Brombach“.

Am Fastnachtsdienstag, 13. Februar, findet in der Sporthalle Ober-Hainbrunn ab 14.31 Uhr die Kinderfastnacht statt. Alle Helfer treffen sich um 10 Uhr, um die Halle in Schuss zu bringen. Öffnung ist um 14 Uhr. Auch in diesem Jahr wird das bewährte Team mit Anja, Amelie, Trajana und Präsi Frank den kleinen Narren ein buntes Programm bieten. Vom Gardetanz bis zur Suche nach der goldenen Banane ist alles dabei. Auch von befreundeten Vereinen wird die eine oder andere Überraschung erwartet. Der Eintritt ist wie immer frei. Kuchenspenden sind willkommen und können ab 13.30 Uhr in der Halle abgegeben werden.

Neu am Aschermittwoch ist der Faschingsausklang. Um 18.33 Uhr trifft sich die betrübte SV-Meute mit Gästen am Brunnen in der Neckarstraße, um die Fastnacht 2018 zu Grabe zu tragen. Der Präsident der Narrhalla, Frank Flachs, wird sich mit einem Nachruf zu Wort melden. Da die Geldbeutel nach den tollen Tagen alle leer sind, besteht anschließend die Möglichkeit der Geldbeutelwäsche.

Neueste närrische Untersuchungen und Wasserproben haben ergeben, dass das Geld mit Sicherheit bis zum 11.11. wieder nachwächst, betonen die Fastnachter. Danach ziehen die Teilnehmer im Gedenken und in aller Stille zur Sporthalle, wo Hering und Quark gereicht werden. Dazu gibt‘s Pellkartoffeln. Eine Voranmeldung fürs Essen bei Präsident Frank Flachs, E-Mail frankflachs@web.de, ist notwendig.

Advertisements