Neuer Spendenrekord für Kinderkrebshilfe: Odenwald-Kreisjugendausschuss sammelte bei den (E-Junioren-)Hallenmeisterschaften

Seit vielen Jahren werden bei den (E-Junioren-)Hallenmeisterschaften in allen hessischen Kreisen für die Deutsche Kinderkrebshilfe Spenden gesammelt, um die Organisation bei ihrem Kampf gegen die heimtückische Krankheit zu unterstützen. Der Kreisjugendausschuss Odenwald mit seiner Jugendfußballwartin Birgit Johe aus Rothenberg unterstützte in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal während der Junioren-Hallenrunden diese Aktion.

Die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe – eine Tochterorganisation der Deutschen Krebshilfe – engagiert sich für die Bekämpfung von Krebserkrankungen im Kindesalter. Zu den von ihr geförderten Projekten zählen unter anderem der Auf- und Ausbau von Kinderkrebs-Zentren, die Entwicklung neuer Therapien sowie die Einrichtung von Elternhäusern und -wohnungen in Kliniknähe. Die Krebshilfen finanzieren ihre Aktivitäten ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen der Bevölkerung. Sie erhalten keine öffentlichen Mittel.

Ein Grund mehr für die ehrenamtlichen Mitglieder des Kreisjugendausschusses, hier aktiv zu werden. Sie gehen während der einzelnen Spieltage mit einer Spendendose der Deutschen Krebshilfe durch die Tribünen, um für krebskranke Kinder zu sammeln. Die Spendenbereitschaft der Zuschauer ist sehr groß. In den letzten fünf Jahren konnte man aus dem Odenwaldkreis bereits knapp 5800 Euro an die Krebshilfe überweisen. In diesem Jahr kamen aufs Neue 1862,47 Euro zusammen. „Das ist ein neuer Rekord“, freute sich Johe, „der uns von der Stiftung sehr viel Lob eingebrachte“.

Der Odenwaldkreis steht damit auf der Spenderliste der Kreise in Hessen ganz oben. „Darauf können wir mehr als stolz sein“, betonte Johe. Erstmals konnte in diesem Jahr zusätzlich zum Wanderpokal von Birgit Johe und ihrem Stellvertreter Walter Wissmann auch ein Pokal der Deutschen Krebshilfe an den E-Junioren-Kreismeister FSV Erbach übergeben werden. Die Ehrenamtlichen wünschen sich weitere Nachahmer, um krebskranken Kindern zu helfen.

 

 

Advertisements