Voraushelfer von Feuerwehr und DRK leisten im Bereich Finkenbach unschätzbare Hilfe

Ein tödlicher Motorradunfall vergangenen Sommer in der Raubach gab den Ausschlag: DRK-Mann Christian Niesen wurde aus dem Schwimmbad per Piepser heraus als Ersthelfer alarmiert, die Finkenbacher Feuerwehr kam dann an die Unfallstelle hinzu. Aus dem späteren Gespräch heraus entstand die Idee, unter dem Dach des DRK eine Voraushelfer-Gruppe (früher: Helfer vor Ort) aufzubauen, die überwiegend mit Feuerwehrleuten „bestückt“ ist. Damit soll gewährleistet werden, dass tagsüber immer jemand in Notfällen greifbar ist.

Mit seinem Vorschlag stieß Niesen sofort auf Widerhall. „Da machen wir mit“, lautete die begeisterte Reaktion aus Feuerwehrkreisen. Man ging daran, die Voraushelfer als ständige Einrichtung zu etablieren. Beim DRK Rothenberg mit Bereitschaftsleiterin Anja Braner stieß man mit diesem Ansinnen auf offene Ohren. Die Rotkreuzhelfer engagierten sich stark beim Aufbau.

13 Personen gehören der Gruppe an, die Feuerwehr und DRK Rothenberg zusammen auf die Beine stellen, erläutert der stellvertretende Wehrführer Wolfgang Buchert. Der Startschuss soll bei der Grillnacht am 19. Mai am Feuerwehrhaus fallen, zu der die Brandschützer heute schon einladen. Dann gibt es Infos aus erster Hand über dieses Hilfsprojekt. Denn die Aktiven sind auf Spenden für ihre ehrenamtliche Arbeit angewiesen. Entsprechende Dosen stehen auch in Mareikes Backshop oder im Schwimmbad.

Material, Bekleidung oder Erste-Hilfe-Tasche gehen ins Geld. Zwischen 350 und 400 Euro dürfte eine Komplettausstattung für einen Helfer kosten. Feuerwehr und DRK stiften je einen Satz, bleiben aber immer noch elf, die finanziert werden müssen. In spe soll auch ein Defibrillator angeschafft werden, sagt Niesen. Er deckte bisher lange Jahr allein den Bereich Finken-, Rau- und Hinterbach ab, bis er durch Zuzug einen Kollegen bekam. Da beide aber auswärts arbeiten, stehen sie tagsüber bei einem Alarm nicht zur Verfügung.

Bei den Feuerwehrleuten fand Niesen mit seinem Ansinnen offene Ohren. Ein paar von ihnen besuchten im vergangenen Jahr sowieso den Sanitäterlehrgang in Kassel. Wer ihn noch nicht absolviert hat, holt ihn noch nach. Die Mitgliedschaft bei den Brandschützern ist allerdings keine Bedingung, um bei der Voraushelfer-Gruppe mitzumachen, betont Vereinsvorsitzender Jens Schindler: „Interessierte Bürger können sich uns gerne anschließen.“

Denn alles steht unter einem wichtigen Ziel: „Die medizinisch nicht versorgte Zeit, bis der Rettungsdienst eintrifft, soll möglichst gering gehalten werden.“ Je mehr Helfer verfügbar sind, desto größer ist die die Wahrscheinlichkeit, dass einer von ihnen greifbar ist. Die Koordination geschieht über die Leitstelle. Im Notfall muss weiterhin die 112 gewählt werden, betonen die Aktiven. Der Disponent entscheidet dann über den Einsatz. „In der Regel bin ich fünf Minuten schneller vor Ort, da die Anfahrtswege kürzer sind“, sagt Niesen. 14 Mal wurde er in 2017 alarmiert.

Die Voraushelfer leisten aber nicht nur medizinische Hilfe. Sie kümmern sich auch um Angehörige, bis deren Verwandte oder das Kriseninterventionsteam eingetroffen sind. „Uns kennt man im Ort“, hebt  Buchert hervor. Die Betroffenen sehen in einem Notfall bekannte Gesichter, denen sie sich anvertrauen. „Es muss in die Köpfe der Leute, dass es uns gibt“, sagt er.

Ihr Rüstzeug erhalten die Voraushelfer durch den DRK-Kreisverband. Da geht es im Lehrgang neben der Ausbildung auch um den nötigen organisatorischen Background wie versicherungstechnische Fragen oder Kleidung. „Für uns gilt die Straßenverkehrsordnung“, betont Niesen. Auch sind die Helfer in zivil unterwegs. Sie haben immer eine gepackte Tasche mit Verbandsmaterial, Blutdruckmessgerät, Absaugbeutel oder Diagnostikleuchte dabei. Bei ihren Einsätzen sind die Helfer über das DRK versichert.

Weitere Infos bei Wolfgang Buchert unter E-Mail wolfgang.buchert@freenet.de. Spenden sind möglich auf das Konto des DRK Rothenberg-Finkenbach unter dem Verwendungszweck Voraushelfer Feuerwehr Finkenbach, IBAN DE16 5085 1952 0031 0000 60.

Advertisements