Das Waldseebad Beerfelden ist in die neue Badesaison gestartet

Beste Bedingungen für den Saisonstart: Als sich die Pforten des Beerfelder Waldseebads öffneten, kam langsam auch die Sonne raus. Gegen Mittag füllten sich die Bänke und die Liegewiese immer mehr. Da die Sonne den Nachmittag über vom Himmel brannte, waren die kühlen Fluten eine willkommene Alternative. Tendenz steigend hieß es bei den Wassertemperatur. Angenehme 19 Grad hatte sie am Abend vorher beim „Soft-Opening“ betragen, als  weit über 100 Gäste bei lauschigen Temperaturen rund um den Kiosk eine Party bis weit in die Nacht feierten. Durch die Sonne dürften es dann sogar schon 20 Grad gewesen sein.

Für die Verpflegung ist im fünften Jahr Thomas Willenbücher zuständig, der mit den – scherzhaften – vier „B“ Burger, Bier, Bratwürsten und „Bommes“ die Schwimmbadgäste versorgt. Seit drei Jahren gibt es die „Tiki-Bar“ mit Südsee-Flair und den entsprechenden Getränken. Für die Sportbegeisterten lockt nebenan das kleine Beachvolleyballfeld. Geplant ist in der nächsten Zeit eine kleine „Chill-Ecke“  mit Sanduntergrund und sechs Liegen. Auch soll ein zweiter, vier auf vier Meter großer Sonnenschirm dazu kommen, damit die Besucher bei Hitze mehr Schattenplätze zur Verfügung haben.

Genau acht Tage dauerte es im Vorfeld, bis die Quelle das über 50 Meter lange Becken wieder geflutet hatte. „Ab Pfingstmontag haben wir das Wasser reinlaufen lassen“, so Willenbücher. Rechtzeitig vor der Eröffnung war alles voll. Im Vorfeld hatten die Vereinsmitglieder des Arbeitskreises Waldseebad ein Algenschutzmittel aufgetragen und es einen Tag lang eintrocknen lassen. Zu den Arbeiten im Frühjahr gehörte auch die Ausbesserung des Beckens. Die Löcher wurden zugespachtelt und alles gestrichen.

Das große Familien- und Freizeitbad bietet eine große Liegewiese mit zwei Holz-Sonnendecks sowie das Becken mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich. Am unteren Ende gibt es ein Ein-Meter-Sprungbrett und einen Drei-Meter-Sprungturm. Für Kinder stehen ein Babybecken, Schaukel und Rutsche sowie Sandkasten bereit. Neben Beachvolleyball kann auch Tischtennis und Tischkicker gespielt werden. Weiterhin existieren schattige Ruhebänke im Wald.

Info: Das Waldschwimmbad ist an den Wochenenden sowie  in den hessischen Sommerferien jeden Tag von 10 bis 19 Uhr geöffnet, ansonsten Montag bis Freitag von 12 bis 19 Uhr.

Advertisements