Sonntag und an Ostern wird online gesungen

Ungeachtet der zwischenzeitlichen Diskussion um Präsenzgottesdienste an den Osterfeiertagen steht das Online-Konzertprogramm der evangelischen Kirchengemeinde Beerfelden bereits. „An Ostern wird es ein Konzertvideo geben“, kündigt Kantorin Iris Thierolf an. Denn egal wie die Abstimmungen aussehen werden: „Öffentlich musiziert werden darf ja nach wie vor nicht“, bedauert sie. Deshalb gibt es zu Ostern ein kleines musikalisches Highlight online, kündigt die Chorleiterin an.

Mit ihr gemeinsam werden Arne Müller (Violine), David Krahl (Bariton), Annika Hofmann (Sopran) und Larissa Lenz (Alt) musizieren. „Nicht alle gleichzeitig, sondern nacheinander.“ Außerdem erklingen österliche Orgelklänge, schwungvoll und tanzend, von Thierolf auf der Königin der Instrumente angestimmt, und ein Frühlingsgruß des Kirchenchores. Am Ostersonntag, 4. April, 18 Uhr, wird das Video auf YouTube im „Kanal Kirche Beerfelden“ zur Verfügung stehen, kündigt sie an.

Bereits am Sonntag, 28. März, findet das nächste (Video-)Konzert in der Reihe 2021 statt: dieses Mal mit den Swinging Ladies. „Wir haben mit sehr großem Aufwand die Filmaufnahmen gemacht“, erzählt Thierolf. In der laufenden Woche war es dann ihre große Aufgabe, diese zu einem ansprechenden Konzertfilm zusammenzusetzen. „Bei zwölf Beteiligten eine sehr umfangreiche Arbeit“, schmunzelt sie. Auch dieses Video wird sonntags um 18 Uhr auf dem YouTube-Kanal online gehen.

Es ist der dritte Termin der Konzertreihe 2021, erzählt die Kantorin. Die „Swinging Ladies“ unter Leitung von Iris Thierolf präsentieren sich mit einem Best-of-Programm. „Gemeinsame Proben gab und gibt es nicht“, schildert sie die schwierige Vorbereitung. Die Damen bereiteten sich deshalb alleine zu Hause mit Übungs-CDs gründlich vor. Die wurden von der Kantorin zur Verfügung gestellt.

„Nur an einem Tag wurde geprobt und entstanden gleich die Aufnahmen“, erklärt Thierolf. Dies in zwei Gruppen, da nicht mehr als sechs Personen gleichzeitig mit vier Metern Abstand singen dürfen. „Keine leichten Voraussetzungen“, weiß die Kirchenmusikerin. „Aber das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen“, betont sie. Wenn die Zuhörer schon nicht in die Martinskirche kommen können, „machen Sie es sich doch zu Hause gemütlich bei einem Glas Sekt und genießen die Aufführung“, lädt Thierolf ein.

Die in Etzean wohnende Kantorin machte sich bereits im Herbst vergangenen Jahres bei der Planung des musikalischen Jahresprogramms für 2021 Gedanken darüber, wie ein Konzert aussehen könnte, sollte eine Live-Aufführung nicht möglich sein. Thierolf hatte die Idee, monatlich kleine Konzerte anzubieten, „die überschaubar im Rahmen sind“. Damit wäre der Verlust nicht zu groß, wenn sie ausfallen würden. Was sie aktuell müssen.

Die Kantorin will ausfallende Live-Konzerte ungern komplett absagen. Da das Online-Neujahrskonzert, das sie mit Arne Müller einspielte und von Roland Bahre aufgenommen wurde, in der Kirchengemeinde sehr großen Erfolg hatte, „hat mich das inspiriert, folgende Termine, die wir nicht mit Publikum machen können, auch online zur Verfügung zu stellen“. Dann war die ganze Vorbereitung nicht umsonst und „außerdem bleibt man an den Menschen dran“.

Info: YouTube „Kanal Kirche Beerfelden“, http://www.youtube.com/channel/UC8FHZsWGZCM8WwcU0EaVBLA