Aktualisiertes amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem für die neue Stadt Oberzent übergeben

Nach der Fusion von Rothenberg, Beerfelden, Hesseneck und Sensbachtal übergaben Jürgen Vogt und Thomas Heinz vom Amt für Bodenmanagement (AfB) Heppenheim jetzt im Rathaus das aktualisierte Amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) offiziell an Egon Scheuermann. Nicht nur für die neue Stadt, sondern auch für das AfB Heppenheim bedeutete die Zusammenlegung einiges an Arbeit.

Im Laufe des vergangenen Jahres wurde die „katastertechnische Zusammenlegung“ vorbereitet, so dass zum Jahreswechsel – sozusagen fast auf Knopfdruck – die Stadt Oberzent auch in den unterschiedlichen Informationssystemen der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG) entstehen konnte.

So war das amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) nicht nur bei Gemeindenamen und Gemeindeschlüsselnummer zu aktualisieren. Dafür musste jedes einzelne der annähernd 20.000 Flurstücke „angefasst“ werden. Auch bei der Bezeichnung der Lage zum Flurstück (Straße mit oder ohne Hausnummer oder bei der Gewannbezeichnung) stand einiges auf der Agenda.

Sofern in den vier Gemeinden Straßennamen doppelt oder gar mehrfach vorkamen, wie beispielsweise „Bahnhofstraße“, „Mühlweg“ oder „Friedhofstraße“, sind ab dem 1. Januar neue Straßenbezeichnungen, die von den Gemeinden bereits mit dem Grenzänderungsvertrag abgestimmt wurden, gültig. Teilweise wurden Hausnummern neu vergeben, geändert oder Flurstücke anderen Straßen zugeordnet. Ziel des AfB war es, das amtliche Liegenschaftskataster möglichst automatisiert und genau zum Stichtag 1. Januar umzustellen.

In allen Ausgaben des Liegenschaftskatasters sind somit die ehemaligen vier Gemeinden Vergangenheit. Nur noch die neue Stadt Oberzent mit den teilweise neuen Straßenbezeichnungen wird geführt und präsentiert. Alle Nutzer dieser Daten erhalten aktuelle Oberzenter Liegenschaftsinformationen, so dass auch Polizei und Rettungsdienste die neuen Adressen kennen und im Notfall schnell erreichen können.

Die öffentlichen Verwaltungen wie die Grundbuch- oder die Finanzverwaltung sowie das Hessische Statistische Landesamt wurden über die durchgeführten Veränderungen informiert. Ihnen dienen die Liegenschaftsinformationen der HVBG als Grundlage für weitere Verwaltungsaufgaben. In feierlichem Rahmen wurden jetzt die aktualisierten ALKIS-Geobasisdaten für Oberzent von Thomas Heinz und Jürgen Vogt an Egon Scheuermann und Christian Kehrer, der für Zusammenarbeit mit dem AfB verantwortlich war, übergeben.

Advertisements