Im Rothenberger Hirsch: Außer-Haus-Verkauf gegen die Krise

Im Höhendorf wird die Solidarität hochgehalten. Seit die Restaurants coronabedingt schließen mussten, versuchen sie sich mit Liefer- und Abholangeboten über Wasser zu halten. Das kann natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein, weil viel mehr dahinter steht als „nur“ ein paar verkaufte Essen. Beim Hotel-Restaurant „Hirsch“ in Rothenberg freut man sich, dass das Angebot nicht nur von Rothenbergern gut genutzt. Aber die die Familie Beisel plagen – wie viele anderen Kollegen auch – große Existenzsorgen.

„Der Außer-Haus-Verkauf unter der Woche steigt“, hat Angelika Beisel beobachtet. Da kommen vor allem die Rothenberger. Am vergangenen Wochenende, wenn dann noch die Hungrigen aus Hirschhorn, Beerfelden oder Finkenbach ihr Essen ordern, lief es sehr gut, schildert sie. Da war die Nachfrage sogar größer als die knusprigen Gockel. Die Leute halten auf dem Land zusammen. „Es kommen viele, um die Gastro vor Ort in schweren Zeiten zu unterstützen“, meint sie. „Das macht es persönlich und berührt mich sehr.“ Die Gastronomin beschreibt sich selbst als „noch in Schockstarre“ über das Geschehene.

Die Beisels rechneten schon vor zwei Wochen mit einer Verschärfung der Regelungen. Nicht nur die Gaststätte ist davon betroffen, sondern auch das Hotel, schildert die Chefin die Situation. Ein 50. Geburtstag war geplant, eine große Chorfreizeit hatte sich angekündigt. Und jetzt: nichts. Die Summe, die an Umsätzen fehlt, „ist schon heftig“, nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Und das vor dem Hintergrund einer ausgefallenen Skisaison, wodurch Januar und Februar „sowieso schon schlechte Monate waren“.

Die Rothenberger Gastronomen-Familie weiß, dass sie mit dieser Erfahrung im Odenwald nicht allein dasteht. Vielen Kollegen geht es ähnlich. Denen bricht nicht nur das aktuelle, sondern auch das Ostergeschäft bis weit in den Mai hinein weg. „Konfirmationen, Cateringaufträge, Reisegesellschaften – alles futsch“, erzählt Angelika Beisel. Die Stornierungen reichen inzwischen bereits bis Pfingsten.

„Das ist ein Fass ohne Boden“, befürchtet sie das Schlimmste. Und mit nichts zu kompensieren. Darlehen, die zur Unterstützung im Gespräch sind, „müssen ja auch irgendwann zurückgezahlt werden“, ist das für die Gastronomin nicht der Weisheit letzter Schluss. Ebenso verhält es sich mit der Stundung von Steuerzahlungen. Die werden ebenfalls ja nicht erlassen.

„Wo soll ich es hernehmen“, klingt Angelika Beisel verzweifelt. „Sparen, sparen, sparen“, im Sommer kein zusätzliches Personal einstellen, ist ein Teil des Ganzen. Entlassungen wären kontraproduktiv. Nicht nur, weil dann ihre Beschäftigten ohne Job dastehen, sondern „wir würden wertvolle Leute für die Zukunft verlieren“.

Zuschüsse sind ein weiterer Baustein, aber zur Verwirklichung braucht es wiederum – nicht vorhandenes – Eigenkapital. Für die Hirsch-Chefin die beste Lösung: Es müsste Geld ohne Rückzahlungspflicht zur Verfügung gestellt werden – wie es für bestimmte Berufsgruppen aktuell in der Beratung ist. „Wir brauchen eine Liquiditätshilfe, die sofort kommt und nicht in Darlehensform“, bringt sie es auf den Punkt.

Die Herabsetzung des Umsatzsteuersatzes für Speisenverkauf auf durchgehend sieben Prozent, wie es der Verband schon länger fordert, wäre für sie eine andere sinnvolle Maßnahme. Bisher gilt das nur für Außer-Haus-Verkauf. Denn ob ab Juni wieder alles in geregelten Bahnen verläuft, ist noch lange nicht klar. Das hängt an vielen Faktoren. Einer davon: Gibt es die Busunternehmen noch, die früher die Reisegruppen in den Odenwald kutschierten, oder haben manche pleite gemacht? Denn dann „kommen keine Leute mehr“.

Der „Hirsch“ war in diesem Jahr gut aufgestellt, erläutert Beisel. Es ging langsam, aber stetig aufwärts, „wir waren auf einem guten Weg“. Der ist jetzt zu Ende, alle Planungen sind dahin. „Wir müssen um unser Überleben kämpfen.“ Inzwischen freut sie sich schon darüber, „wenn ein Anruf kommt und für Dezember reserviert wird.“

Zum Bild: Holt sein Mittagessen beim Hotel „Hirsch“. Edgar Ludebühl aus Rothenberg, hier mit Angelika Beisel.

Info: Mehr zum Außer-Haus-Angebot beim „Hirsch“ unter www.hirschwirts.de/Aktuelles/ und www.facebook.com/Hirschwirts/

Werbung: Kulinarische Herbst-Highlights im Rothenberger „Hirsch“

WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG:

Der Herbst verspricht im Rothenberger Hotel „Hirsch“ einige spezielle kulinarische Erlebnisse. Los geht’s mit des „Hirschwirts Gockelkerwe“ am Freitag, 29. September. Dann werden ab 18 Uhr knusprige Hähnchen nach eigenen Rezepten gewürzt und zubereitet. Wie auch im vergangenen Jahr ist gute Stimmung bis spät in die Nacht beim Maßkrug stemmen und Nagelbock nageln vorprogrammiert. Frisch gezapftes Dachsenfranz-Fest-Bier rundet das Angebot nach dem Anstich um 18.30 Uhr ab.

Dieses Jahr findet samstags die traditionelle Kerwe-Ausgrabung und Taufe statt. Dazu gibt es eine Planwagenfahrt ab dem Metzkeil für alle, die gerne dabei wären, ab 15.30 Uhr. Nach der Taufe zieht die Kerwegemeinde dann durch Rothenberg. Auch sonntags geht das bunte Treiben weiter.

Neuer „Spareribs all you can eat“-Termin ist Samstag, 21. Oktober. Beginn ist dieses Mal um 18.30 Uhr. Zu den Spareribs werden Ofenkartoffeln mit Sour Cream, Maiskolben und BBQ-Soße gereicht. Es heißt dann „futtern bis die Hose kracht“. Hinter dem Begriff „Pimp your Ribs“ verbirgt sich eine kleine Zusatz-Speisekarte. Über diese können gegen Aufpreis weitere Beilagen nach eigenem Geschmack dazu bestellt werden. „Gesmoked“ wird bei jedem Wetter.

Weihnachtsfeiern lassen sich ebenfalls bestens im „Hirsch“ durchführen. Gemeinsam mit den Gästen setzt das Team deren Wünsche um und plant die Wunschfeier. Für die kulinarische Gestaltung, das Rahmenprogramm und den Ablauf gibt es viele Ideen. Je nach Art der Veranstaltung entscheiden die Gäste über die Räumlichkeiten. Der Hirschwirt bietet viel Platz: uriger Weinkeller mit begehbarer Weinkarte, Bankettsaal, Kaminzimmer, Buffet unterm Sternenhimmel, Restaurant, Tagungsräume… Für Feiern werden exklusive Übernachtungspauschalen in 32 individuell eingerichteten Themenzimmern angeboten.

Gerne bietet der Hirsch auch BBQ-Smoker-Caterings für private Feiern, Geburtstage, Jubiläum und Firmenfeiern an. Auf Anfrage wird ein „rauchiges“ Buffet aus dem Smoker zusammengestellt. Oder wird in der kälteren Jahreszeit ein klassisches Buffet mit Glühwein-Empfang im Wintergarten am Brunnen und Feier im festlich geschmückten Kaminzimmer oder urigen Weinkeller komponiert. Nicht nur für Weihnachtsfeiern kann der XXL-Smoker gebucht werden, auch für Hochzeiten, Jubiläen, Firmen- und Familienfeiern oder Geburtstage. Catering ist möglich mit dem XXL-Smoker „Emma“ zuhause oder im Hirschwirt Rothenberg.

Info: Reservierung jeweils erforderlich per E-Mail hirsch@hirsch-hotel.de oder telefonisch unter 06275-91300, http://www.hirsch-hotel.de.

In Rothenberg: „Rauchiges“ Hirschwirts Sonntags-BBQ-Buffet aus dem Smoker am Sonntag, 11. Juni.

Ein großes „rauchiges“ Hirschwirts Sonntags-BBQ-Buffet aus dem Smoker gibt es am Sonntag, 11. Juni. Um 17 Uhr geht es los, der Ansturm aufs kalte und warme Büffet kann ab 17.30 Uhr einsetzen. Gesmokt wird bei jedem Wetter. Reservierung ist erforderlich. Der Buffetpreis beträgt 28,90 Euro pro Person ab 14 Jahren. Kinder bis drei Jahre sind frei, von vier bis 13 Jahren kostet es jeweils einen Euro mehr pro Lebensjahr.

WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG

Melonen-Kaltschale aus der Ploppflasche, Strauchtomaten mit Paprika-Frischkäse gefüllt oder gegrillte Antipasti von mediterranem Gemüse heißen unter anderem die Vorspeisen. An Marys Salat-Bar gibt es mediterranen Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Rucola, einen Marktsalat-Mix mit hausgemachtem Kräuter-Buttermilch- oder Balsamico-Dressing sowie Gurken-Dill-, Karotten- und American Cole Slaw Salat.

Aus dem Smoker werden gereicht: saftiges Pulled Pork vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, „Beef Brisket“ vom australischen Black Angus Rind, die legendären Spareribs, heiß geräucherter Lachs oder Putenbrust mit feiner Sweet-Chili-Sauce. An Beilagen gibt es unter anderem Baked Beans aus dem Dutch Oven, gegrilltes buntes Gemüse, gebackene Ranch Potatoes oder in Cognac flambierte Champignons. Dazu werden selbstgemachte Chimichurri- und rauchige BBQ-Sauce sowie Chiptole Mayonnaise gereicht. Das Dessert wird serviert: gegrillte und mit Rum flambierte Ananas auf Pistazien-Honig-Joghurt.

WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG

Das Hotel-Restaurant Hirsch gestaltet außerdem Feiern ganz nach den Wünschen der Gäste. Mit Liebe zum Detail steht das Team von der Planung bis hin zu kulinarischen Durchführung zur Seite. Das Haus bietet nicht nur eine herrliche Lage im Herzen des Odenwalds, sondern auch ein bezauberndes Ambiente für Ihre Hochzeit, Geburtstags- oder Familienfeiern sowie Firmenveranstaltungen. Weinkeller mit begehbarer Weinkarte: http://www.livevision360.de/LV110210120. Restaurant und  Kaminzimmer: http://www.livevision360.de/LV11021028/

Infos und Reservierungen unter Telefon 06275-91300, E-Mail: hirsch@hirsch-hotel.de, www.hirsch-hotel.de

Hüttengaudi, Spareribs aus dem Smoker und Irischer Abend im Rothenberger Hotel Hirsch

„Servus, Grüezi und Hallo“ heißt es am Samstag, 25. Februar, im Rothenberger Hotel Hirsch. „Es ist wieder so weit, wir sind mitten drin im Fieber der Hüttensaison. Begeben Sie sich gemeinsam mit uns in die Berge und genießen die leckersten Schmankerln aus den Alpen“, lädt das Team die Gäste ein. In stimmiger Hüttenatmosphäre findet die Hüttengaudi ab 18.30 Uhr statt. Die Musik von und mit Thomas Rittler lädt ab 19.30 Uhr zum Tanzen und Feiern bis spät in die Nacht ein. Bei den „Hirschigen Hüttenspielen 2017“ wird sich zeigen, wer der diesjährige König im „Melken“ und „Nageln“ ist. Hochprozentige Leckereien hat das Schnapsi-Taxi im Gepäck.

ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE

„Spareribs aus dem Smoker – all you can eat“ lautet das Motto am Freitag, 10. März. „Futtern bis die Hose kracht“ heißt es dann ab 18.30 Uhr, wenn die beliebte kulinarische Entdeckungsreise für dieses Jahr fortgesetzt wird. Spareribs aus dem Smoker gibt es vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, dazu Ofenkartoffeln mit Sour Cream, Maiskolben und BBQ-Sauce für 14,90 Euro pro Person. „Pimp your Ribs“, also weitere Beilagen, sind gegen Aufpreis erhältlich. Es sind am 10. März nur noch wenige Plätze frei, deshalb wurde mit dem 29. April gleich ein weiterer Termin festgelegt.

Ein „Irischer Abend“ mit den Heebie-Jeebies steht am Freitag, 17. März, ins Haus. Ab 18 Uhr heißt es „Dia Duit“, wenn der Hirsch seine Pforten für die kulinarische und musikalische Reise auf die Grüne Insel öffnet. Der St. Patricks-Abend wird ab 19.30 Uhr von der Irish-Folk-Band Heebie-Jeebies mit Live-Musik gestaltet. Traditionell irische Speisen und Getränke werden gereicht, Tanz und irische Impressionen inklusive. Sláinte, Prost und Cheers heißt es außerdem beim exklusiven Whiskey-Tasting. Eintritt 8 Euro pro Person.

ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE

Vorschau: Am 8. April wird es wieder ein BBQ-Buffet aus dem Smoker geben.

Info: Platzreservierung telefonisch unter 06275-91300, per E-Mail unter hirsch@hirsch-hotel.de oder über eine Nachricht auf http://www.facebook.com/Hirschwirts.

Beim Festtags-Buffet des Rothenberger Hotels Hirsch lässt sich am 25. und 26.12. ohne Ende schlemmen

Das Festtags-Buffet des Rothenberger Hotels Hirsch am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag hat es in sich. Mit der ganzen Familie kann man so viel schlemmen wie reinpasst. Vorspeisen, Hauptgang und Dessert gibt zum Preis von 27,50 Euro. Kinder bis zu drei Jahre sind frei, von vier bis 13 Jahren zahlen sie einen Euro pro Lebensjahr. Der Appetit bestimmt die Portion. Los geht es am 25. und 26. Dezember jeweils um 11.30 Uhr, das Büffet ist von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG

Allein die Vorspeisen machen schon Appetit auf viel mehr: Es gibt unter anderem Festtags-Suppe mit Markklößchen und Flädle, Lachstatar auf Happy Spoon, Geflügelsalat mit Mandarinen im Gläschen,    Tomaten-Mozzarella-Spieße mit Basilikum und Pesto, knackige Marktsalate mit Buttermilch-, Apfel- oder Joghurt-Dressing sowie Cole Slaw-, Karotten-, Sellerie-, Rettich- oder Rote Beete-Salat.

Der Hauptgang liest sich nicht weniger ansprechend: rosa gebratenes Roastbeef am Buffet tranchiert mit Pfeffer-Jus, zarter Hirschbraten mit kaltgerührten Preiselbeeren und Braten-Jus, hausgemachte Tagliatelle aus dem Parmesan-Leib mit Schinken-Sahne-Soße, Schweinelendchen in Cognacrahm-Soße sowie als Beilagen hausgemachte Spätzle, Kroketten, Kartoffelgratin klassische Art und feines Wintergemüse. Die Dessert-Trilogie mit Spekulatius Crème-Brûlée, Lebkuchen-Parfait und hausgemachtem Zimteis ist ein Fest für die Sinne. Reservierung ist unbedingt erforderlich.

WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG – WERBUNG

Das Hirsch-Team steht aber auch bei der Suche nach Weihnachtsgeschenken zur Seite: so etwa ein Schlemmer-Gutschein. Kurzer Anruf genügt, er wird erstellt und lässt sich dann zum Wunschtermin originell verpackt abholen. Gerne bietet der Hirsch auch BBQ-Smoker-Caterings für private Weihnachtsfeiern, Geburtstage, Jubiläum und Firmenfeiern an. Ab 25 Personen wird auf Anfrage ein „rauchiges“ Buffet aus dem Smoker zusammengestellt. Oder wird in der kälteren Jahreszeit ein klassisches Buffet mit Glühwein-Empfang im Wintergarten am Brunnen und Feier im festlich geschmückten Kaminzimmer oder urigen Weinkeller komponiert.

Reservierungen, Infos und Hotline unter Telefon 06275-91300, E-Mail hirsch@hirsch-hotel.de oder http://www.hirsch-hotel.de

Im Herbst kommt im Rothenberger „Hirsch“ so allerhand Leckeres auf den Teller

Der Herbst verspricht im Rothenberger Hotel „Hirsch“ einige spezielle kulinarische Erlebnisse. Los geht’s mit dem „Hirschwirts Kartoffelfest“ am Sonntag, 18. September, ab 17 Uhr. Es wird ein großes Buffet rund um Spanferkel und Kartoffel geboten:  Odenwälder Kartoffelsuppe, Spanferkel aus dem Holzofen, Dunkelbiersoße, Sauerkraut mit Speck, Apfelrotkraut, Schupfnudeln,   Kartoffelplätzchen, Kartoffelknödel oder Kartoffelhörnchen mit Pflaumenmus und Vanillesoße. Das Büffet startet um 18 Uhr zu einem Preis pro Person von 15,90 Euro. Reservierung erforderlich.

ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE

Bei des „Hirschwirts Gockelkerwe“ am Samstag, 1. Oktober, werden ab 17.30 Uhr knusprige Hähnchen nach eigenen Rezepten gewürzt und zubereitet. Wie auch im vergangenen Jahr ist gute Stimmung bis spät in die Nacht beim Maßkrug stemmen und Nagelbock nageln vorprogrammiert. Frisch gezapftes Fest-Bier von Dachsenfranz rundet das Angebot ab.

Neuer „Spareribs all you can eat“-Termin ist Sonntag, 2. Oktober, da der Montag ein Feiertag ist. Beginn ist dieses Mal um 18 Uhr. Zu den Spareribs werden Ofenkartoffeln mit Sour Cream, Maiskolben und BBQ-Soße gereicht. Es heißt dann „futtern bis die Hose kracht“. Hinter dem Begriff „Pimp your Ribs“ verbirgt sich eine kleine Zusatz-Speisekarte. Über diese können gegen Aufpreis weitere Beilagen nach eigenem Geschmack dazu bestellt werden. „Gesmoked“ wird bei jedem Wetter.

Da das Sommer-BBQ-Buffet ein so großer Erfolg war, gibt es im Herbst eine Neuauflage. Die durchweg positive Resonanz der Gäste auf das Büffet schrie nach einer Wiederholung. Die findet am 29. Oktober ab 18 Uhr statt. Gerne bietet der Hirsch auch BBQ-Smoker-Caterings für private Feiern, Geburtstage, Jubiläum und Firmenfeiern an. Ab 25 Personen wird auf Anfrage auch ein „rauchiges“ Buffet aus dem Smoker zusammengestellt. Oder wird in der kälteren Jahreszeit ein klassisches Buffet mit Glühwein-Empfang im Wintergarten am Brunnen und Feier im festlich geschmückten Kaminzimmer oder urigen Weinkeller komponiert.

Ein „Pfälzer Abend“ findet am 5. November ab 18.30 Uhr statt. Die Pfalz ist zu Besuch im Odenwald mit Live-Musik und Pfälzer Weinen. Spezialitäten wie traditioneller Saumagen & Co. werden gereicht. Ein Sonntags-Braten-Buffet gibt es am 20. November von 12 bis 14 Uhr.

Info: Reservierung jeweils erforderlich per E-Mail hirsch@hirsch-hotel.de oder telefonisch unter 06275-91300, http://www.hirsch-hotel.de.

Spareribs aus dem Smoker und „EM-Ribs to go“ am 16. Juni im Rothenberger Hirsch

Public Viewing und „Spareribs aus dem Smoker – all you can eat“ gibt es am Donnerstag, 16. Juni, ab 18.30 Uhr im Rothenberger Hotel Hirsch. Eine Reservierung ist erforderlich – wer zuerst kommt, isst zuerst. Ab 21 Uhr kann das Fußball-EM-Spiel Deutschland gegen Polen  verfolgt werden.

Jeden Monat lädt das Restaurant-Team zu seiner regelmäßig ausgebuchten Traditionsveranstaltung ein. Zu den Spareribs werden Ofenkartoffeln mit Sour Cream, Maiskolben und BBQ-Soße gereicht. Es heißt dann „futtern bis die Hose kracht“. Hinter dem Begriff „Pimp your Ribs“ verbirgt sich eine kleine Zusatz-Speisekarte. Über diese können gegen Aufpreis weitere Beilagen nach eigenem Geschmack dazu bestellt werden. „Gesmoked“ wird bei jedem Wetter.

ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE

„EM Ribs to go” gibt es exklusiv nur an diesem Tag. Eine Vorbestellung ist telefonisch oder per E-Mail bis 15. Juni, 18 Uhr, möglich – solange Vorrat reicht. Die Abholung kann am 16. Juni ab 18 Uhr erfolgen. Bei Angabe der gewünschten Abholzeit liegt das EM-Ribs-Verpflegungspaket für den heimischen Esstisch pünktlich bereit. Inklusive sind: Spareribs, Maiskolben, Ofenkartoffel mit Sour Cream sowie Pulled Pork mit Coleslaw-Salat. Preis pro Essenspaket: 14,90 Euro.

Eine „BBQ-Smoker-Party“ lässt sich als auch Highlight für ein Gruppen-Event ab 20 Personen buchen (Kontaktdaten siehe unten). Individuell kann bestimmt werden, was im „Rauch“ des Smokers zubereitet werden soll. Auch die Beilagen können frei gewählt werden. Neben Spareribs gibt es unter anderem Lachs im Holzschiffchen oder auf der Holzplanke, Pulled Pork als Burger oder Nudelpfanne, Brisket (Ochsenbrust), Wildschwein, Chicken Wings, Hochrippe, Grillgemüse und vieles mehr.

Auf der Sommerterrasse am Brunnen mit angrenzendem Bankettsaal ist viel Platz. Darüer hinaus stehen für diese Events das Kaminzimmer – oder uriger der Weinkeller (bis 70 Personen) – zur Verfügung, wenn es etwas rustikaler sein soll. Das etwas andere Buffet für Firmenfeiern, Jubiläum, gesellige Runden unter Freunden und Kollegen oder Familienfeiern.

ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE – ANZEIGE

Ankündigung: Als neues Highlight gibt es am 16. Juli ein Sommer-BBQ-Buffet mit vielen Leckereien aus dem Smoker. Dazu gehörenzum Beispiel geräucherte Mais-Suppe, Pulled Pork, Spareribs, „Beef Brisket“, geräucherter Lachs, gegarte Putenbrust mit feinem Sweet-Chili sowie viele leckere Vorspeisen und Beilagen. Als Abschluss wartet ein American Dream Dessert auf jeden Gast. Nähere Infos folgen.

Infos und Anmeldung unter Telefon 06275-91300 oder E-Mail hirsch@hirsch-hotel.de, http://www.hirsch-hotel.de

rothenberg-hirsch-smoker2 - Kopie rothenberg-hirsch-smoker1 - Kopie rothenberg-hirsch-smoker4 - Kopie rothenberg-hirsch-smoker3 - Kopie