Chöre aus dem Sängerkreis Neckartal treffen sich am 1. April zum Wertungssingen in Schönmattenwag

Das Kreiswertungssingen und der Liedergesellschaftsabend des Sängerkreises Neckartal finden am Samstag, 1. April, um 19 Uhr im Haus des Gastes statt. Ausrichter ist der MGV Sängerbund Unter-Schönmattenwag. Der Eintritt ist frei. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, sich ein Bild vom vielfältigen Können der angeschlossenen Sängerkreis-Vereine zu verschaffen.

Teilnehmende Chöre sind: Cantante Cintura Kids sowie Frauen- und Männerchor des Gastgebers, MGV Eintracht Liederkranz Sensbachtal, Chorgemeinschaft Rothenberg/Kortelshütte, MGV Liederkranz Ober-Hainbrunn, Frauen- und Gemischter Chor Eintracht Falken-Gesäß, Sängerkranz aus Schöllenbach, gemischter Chor Finkenbach und Liederkranz Gammelsbach. Weiterhin gibt es an diesem Abend Ehrungen durch den Sängerkreis.

Den Mitglieds-Chören soll mit dem Wertungssingen die Möglichkeit eines objektiven Feedbacks der eigenen musikalischen Leistung angeboten werden. Sie erhalten damit in ungezwungener Atmosphäre eine leistungsorientierte Rückmeldung zur Vorbereitung ihrer eigenen Wettbewerbsbesuche durch einen ausgewiesenen Fachmann der Chorszene und auch Hinweise zu Verbesserungsmöglichkeiten.

Fürs Programm sind ausschließlich A-cappella-Werke zugelassen. Jeder Chor trägt drei Stücke freier Wahl vor. Auf eine stilistische und musikalische Vielfalt sollte Wert gelegt werden, heißt es in der Vorgabe. Werke aus dem Bereich Spiritual/Gospel/Pop sind ebenfalls zugelassen. Die einzelnen Stücke können auch in einer abweichenden Tonart vorgetragen werden.

Die teilnehmenden Chöre des Orientierungssingens erhalten nach ihrem Auftritt durch den Juror eine fachlich fundierte und konstruktive Beurteilung. Ziel ist es, Verbesserungspotential aufzuzeigen und den Leistungsstand festzustellen. Im Anschluss steht der Berater den Chören auch für weitere Fragen zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Bewertung nach den Richtlinien des „Deutschen Chorwettbewerb“

Juror des Sängerkreis-Orientierungs-/Wertungssingens ist Matthias Schmitt. Er studierte Musikwissenschaft, Musikpädagogik und Chorleitung an der Goethe-Universität Frankfurt, an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und an der Hochschule für Musik in Würzburg. Schmitt ist Dirigent mehrerer Chöre und Ensembles in Freigericht (Main-Kinzig-Kreis) und in angrenzenden Regionen. Er nimmt regelmäßig erfolgreich an nationalen Chorwettbewerben teil und wurde zuletzt Preisträger beim ersten deutschen Männerchorfestival in Limburg.

International konnte er mit seinem Männerkammerchor „DelicaTon“ einige Erfolge erzielen, zum Beispiel Sonderpreisträger beim International Choral Festival in Cork 2016 (Irland), er ist Gewinner zweier Goldmedaillen bei den World Choir Games in Riga 2014 (Lettland), Grand Prix Gewinner in Llangollen 2012 (Wales) und Dirigentenpreisträger beim Johannes Brahms-Wettbewerb in Wernigerode 2011. Teilnahmen an Wettbewerben und Festivals führten ihn zudem nach Estland, Norwegen, Österreich, England und Südkorea. Hauptberuflich arbeitet Schmitt als Kulturbeauftragter im Main-Kinzig-Kreis.

Advertisements

Einmaliges Konzert mit zehn Neckartal-Sängerkreis-Chören in der Martinskirche Beerfelden

Unter dem Motto „Zu Gast bei Freunden“ veranstaltet der Sängerkreis Neckartal am Sonntag, 24. April, um 18 Uhr ein Benefizkonzert zu Gunsten der ehrenamtlichen „Kümmerer“ und Generationenhilfe in der Oberzent. Die Sängerkreis-Chöre aus Finkenbach, Falken-Gesäß, Gammelsbach, Kortelshütte, Neckarsteinach, Ober-Hainbrunn, Rothenberg, Schöllenbach, Unter-Schönmattenwag und Sensbachtal werden daran teilnehmen. Jeder Chor singt zwei unterschiedliche Lieder. Die Bandbreite reicht vom Gospel bis Volkslied, vom Spiritual bis zum  geistlichem Lied. Die vier Männer-, vier gemischten und zwei Frauenchöre werden unterstützt von den Solisten Thorsten Johann (Gesang), Selina Blessin (Piano), Marcel Albert (Orgel) und Simon Maurer (Trompete). Der ehemalige Landrat Horst Schnur und Pfarrer Roger Frohmuth stellen zum Abschluss das ehrenamtliche Engagement der „Kümmerer“ und der Generationenhilfe vor. Die Mitarbeiter laden danach ins Foyer der Kirche ein, wo sie Köstlichkeiten und Getränke anbieten. Der Eintritt ist frei. Der Sängerkreis Neckartal wünscht sich, dass die Bevölkerung die Arbeit der Ehrenamtlichen durch zahlreichen Besuch des Konzerts und des anschließenden geselligen Beisammensein unterstützt.